Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1121676

rooom AG - Enterprise Metaverse Solutions Löbstedter Straße 47a 07749 Jena, Deutschland http://www.rooom.com/de
Ansprechpartner:in Frau Natalie Weigelt

rooom AG erprobt gemeinsam mit CREAT3 neue Anwendungsgebiete für NFTs

(PresseBox) (Jena, )
Eine der führenden Metaverse-Lösungen für den Business-Sektor kommt von der rooom AG aus Deutschland. Nun plant das international erfolgreiche Start-Up die Erweiterung seines Angebots um verschiedene NFT-Integrationen. Mit CREAT3, einem Spezialisten für Blockchain und NFT, hat rooom sich dafür einen starken Partner ins Boot geholt. 

NFTs – Mehr als nur Kunst 

Die rooom AG bietet Kunden aus allen Branchen verschiedene Lösungen, um sich und Ihre Produkte in Form von 3D Produktpräsentationen und virtuellen Spaces zu präsentieren. Überall da, wo dabei virtuelle Räume in 3D und VR begehbar werden und Inhalte in Augmented Reality zum Leben erwachen, beginnt das Metaversum. Die reale und die virtuelle Welt verschmelzen und Produkte, Prozesse, Räume und auch Events werden ganz neu erfahrbar. 

NFTs, also Non-Fungible-Tokens, bieten eine Möglichkeit die Grenze zwischen den beiden Realitäten weiter zu verwischen. Als digitale Besitznachweise auf Basis der Blockchain-Technologie können sie für den Kauf, Handel und Austausch virtueller Assets wie Eventtickets, Teilnahmezertifikate oder digitale Zwillinge realer Produkte genutzt werden. Bisher haben sich NFTs vor allem in der Kunstszene einen Namen gemacht. Im Businesskontext von rooom sollen Kunden nun auch Möglichkeiten fernab des Handels von Kunstwerken erhalten. 

Welche NFT-Lösungen sind geplant? 

NFT-Technologie wird in der Zukunft zu einem festen Bestandteil des Alltags von Unternehmenskunden und -angestellten werden. Das gleiche gilt für Metaverse-Anwendungen, die aktuell eher aus dem Gaming-Bereich bekannt sind. rooom und CREAT3 bieten nun praxistaugliche Lösungen für Produkthersteller, Lernplattformen und E-Commerce-Firmen. Ein Beispiel sind Digital Twins, also 3D Modelle realer Produkte wie Markenkleidung oder Prototypen, die mit NFTs verknüpft sind. Diese können genutzt werden, um Besitz- und kommerzieller Nutzungsrechte zu sichern. Ein anderes Anwendungsgebiet sind Teilnahmezertifikate an Webinaren oder Veranstaltungen. Diese können mit NFTs nahezu fälschungssicher ausgestellt werden. Außerdem wird an Access-NFTs gearbeitet, mit denen Ticketinhaber sich als rechtmäßige Besitzer ihrer Zugangsberechtigung zu Events oder VIP-Räumen ausweisen können.  

Hybride Vernissage – Kunst trifft Technologie 

Trotz unzähliger Anwendungsmöglichkeiten für NFTs im Businessbereich arbeitet die rooom AG auch für den Kunstsektor an geeigneten Lösungen mit Mehrwert. Gemeinsam mit Impact Hub Zürich, CREAT3 und dem Künstler Pedro Martin Rojo hat rooom ein Konzept für Hybrid-Vernissagen ins Leben gerufen. Ein Modellprojekt, um aufstrebende Künstler:innen ins Rampenlicht zu stellen, wurde bereits erfolgreich umgesetzt. Dabei spielen sowohl die Blockchain-Technologie (NFT) als auch immersive Ausstellungsräume mit Augmented Reality Integration eine Rolle. Besucher können die Kunstwerke von diesen aus via AR direkt an die eigene Wohnzimmerwand projizieren und vor einem Kauf prüfen, wie das Werk am Bestimmungsort wirken wird. Künstler:innen und Kurator:innen sollen durch das Projekt neue Einnahmequellen und Perspektiven erhalten, um ihre Kunst zu präsentieren und hervorzuheben.  

rooom AG - Enterprise Metaverse Solutions

Die rooom AG ist ein weltweit operierendes Startup mit Sitz in Deutschland. Es wurde 2016 gegründet und bietet Enterprise Metaverse Solutions für das Erstellen, Verwalten und Bewerben interaktiver 3D-, AR- und VR-Erlebnisse. Die Technologie ist Business- und Endkunden einfach zu nutzen, erfordert keine besondere Hard- oder Software und ist auf nahezu jedem Endgerät verfügbar. Mit der rooom Plattform sind 3D- und AR-Produkt-Präsentationen, virtuelle Showrooms, 3D Rundgänge und digitale Events einfach und schnell umsetzbar. Für ihre Metaverse-Lösungen hat die rooom AG bereits mehr als 25 Auszeichnungen und Preise erhalten, darunter den Global Eventex Award, den Innovation & Excellence Award und den German Innovation Award.
Über CREAT3 GmbH: CREAT3 ist ein aufstrebendes Unternehmen aus der Schweiz, das sich auf die Implementierung von Tokenization-Prozessen spezialisiert hat. CREAT3 sieht sich als ganzheitlicher Implementierungspartner und unterstützt von Strategie über Konzeption bis zur technischen Umsetzung. Als offizieller Partner für NFT-Lösungen unterstützen sie die rooom AG bei der Entwicklung neuer innovativer Features für deren Kunden.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.