Rollwalztechnik baut die 500. Maschine in 26 Jahren

Aus dem Hegau in alle Welt – Die Jubiläums-Maschine geht nach Fulda

Die 500. Maschine mit dem Team von Rollwalztechnik um Geschäftsführer Arne Höltich (2. v. l.) (PresseBox) ( Engen, )
Wenn man 500 Maschinen für alle Welt gebaut hat, kann man schon ein wenig stolz darauf sein. Bei der Rollwalztechnik Abele + Höltich GmbH in Engen feiert man dieser Tage dieses Jubiläum. Der „Jubilar“, eine Rollwalzmaschine mit 50 Tonnen Walzkraft zum Rändeln von Motorwellen wurde für die EMOD Motoren GmbH in Fulda gebaut und in den nächsten Tagen ausgeliefert.

Seit über 25 Jahren baut das Unternehmen nun schon individuelle Maschinen nach Kundenanforderungen. Das Vertriebsgebiet hat sich dabei ständig vergrößert. Inzwischen finden sich die Maschinen der Rollwalztechnik fast überall auf der Erde. Der weiteste Weg einer Rollwalztechnik-Maschine führte 1996 nach Auckland in Neuseeland.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.