Connecting everything: ROLEC verkörpert Motto der Fachmesse electronica mit neuen Industriegehäusen

technoDISC - rundes Luran-Gehäuse für die Industrie 4.0 / inoBOX - Edelstahl-Gehäuse für Standardanforderungen

Das erste runde Luran-Kunststoff-Gehäuse für Elektroniken stellt für WLAN- und Bluetooth-Übertragungen keine Hürde dar, sondern unterstützt die Vernetzung im Zeitalter der Industrie 4.0. technoDISC fügt sich mit seinem außergewöhnlichen Design [perfekt in das Umfeld moderner Anlagen ein / Bild: Rolec Gehäuse-Systeme GmbH (PresseBox) ( Rinteln, )
Für ROLEC könnte das Motto der Fachmesse electronica 2018 kaum treffender gewählt sein: „Connecting everything – smart, safe & secure” gilt auch für den Hersteller von Industriegehäusen, der vom 13. bis 16. November in München neue Lösungen rund um die sichere Integration von Elektronik-Komponenten in der Industrie 4.0 präsentiert.

Auf dem Messestand 343 in der Halle A2 zeigt ROLEC ein breites Spektrum hochwertiger Industrie-Design-Gehäuse aus Aluminium, ABS, Polyester, Luran und Edelstahl zum Schutz von Elektronik-Komponenten. Hinzu kommen HMI-Panelgehäuse sowie mobile Steuergehäuse. Zugeschnitten auf die Anforderungen der Elektronikbranche hat ROLEC zwei Neuprodukte entwickelt, die die Messebesucher auf der electronica 2018 erstmals in Augenschein nehmen können.

Optisches Highlight mit funktionalen FinessenErstmals präsentiert ROLEC das Design-Gehäuse technoDISC, das mit seiner runden Form – ähnlich wie das bereits eingeführte aluDISC-Gehäuse – vor allem für den Sichtbereich in der Industrie gedacht ist. Während aluDISC aus Aluminium besteht, wird technoDISC aus dem hochwertigen Kunststoff Luran gefertigt. Dieser Werkstoff überzeugt mit hoher Formstabilität und Schlagzähigkeit, Hitze-, UV- und Bruchfestigkeit sowie chemischer Beständigkeit.

Ein besonderer Vorteil des Materials besteht darin, dass die Elektroniken im Innern problemlos über WLAN, Funk oder Bluetooth mit anderen Komponenten bzw. Anlagen kommunizieren können. Hier wird das Messemotto „Connecting everything“ perfekt umgesetzt: Der Einsatz von technoDISC-Gehäusen bietet sich gerade in Betrieben an, wo das Internet der Dinge („Internet of things“) die Maßstäbe setzt.

Das weltweit erste runde Luran-Gehäuse für Industrie-Elektronik und elektronische Komponenten ist bei ROLEC in vier Größen erhältlich: von 110 x 97 x 55 mm bis 190 x 179 x 90 mm (L x B x H). Auch ohne Öffnen des Deckels ist das Gehäuse überall leicht zu montieren. Befestigungsdome zur Aufnahme von Platinen oder Montageplatten sind standardmäßig im Unterteil und im Deckel integriert. Für Folientastaturen und Frontplatten stehen im Deckel integrierte Vertiefungen zur Verfügung.

Das Gehäuse entspricht der Schutzklasse IP 66 (optional IP 67 / DIN EN 60529). Um die ansprechende Optik der technoDISC abzurunden, werden je nach Kundenanforderung und Corporate Design des Auftraggebers Bedruckungen und mechanische Bearbeitungen angeboten.

Preislich attraktive Edelstahl-AlternativenDie zweite ROLEC Neuheit auf der electronica 2018 ist eine Weiterentwicklung der Industriegehäuse aus Edelstahl. Diese Produkte glänzen mit Top-Design und extrem hoher Stabilität. Sie sind in der Regel mit Silikondichtungen ausgestattet und eignen sich perfekt für den Einsatz auch unter erschwerten Bedingungen wie zum Beispiel im maritimen Klima, da sie für unterschiedliche Witterungsbedingungen weitaus weniger anfällig sind.

Die offensichtlichen Qualitätsvorteile treten aufgrund einer steigenden Fixierung auf Kostenoptimierungen jedoch bei vielen Anwendern zusehends in den Hintergrund. Deshalb hat ROLEC ergänzend zu seinem inoCASE-Programm nun die inoBOX für preissensible Märkte entwickelt.

Das Neuprodukt verzichtet auf separate Befestigungskanäle außerhalb des Dichtraums. So lassen sich die inoBOX-Gehäuse einfach mit Schrauben befestigen. Ein relativ großer Dichtraum für die einzubauenden Steuerungen bzw. Elektroniken bleibt hier erhalten.

Die inoBOX entspricht der Schutzklasse IP 66 und ist in den Qualitäten 1.4301/A2 (AISI 304) oder 1.4404/A4 (AISI 316L) erhältlich. Die Gehäuse der inoBOX-Reihe sind nach UL, NEMA und CSA zertifiziert und für maritime Anwendungen und in der chemischen bzw. petrochemischen Industrie geeignet. Verschiedenste Bearbeitungen der Oberflächen nach Kundenwunsch kann ROLEC im eigenen CNC-Laserzentrum vornehmen.

ROLEC auf der electronica 2018: Halle A2, Stand 343
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.