PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 724961 (ROFIN-SINAR Laser GmbH)
  • ROFIN-SINAR Laser GmbH
  • Berzeliusstraße 87
  • 22113 Hamburg
  • http://www.rofin.com
  • Ansprechpartner
  • Katharina Manok
  • +49 (40) 73363-4256

ROFIN-SINAR gibt Ergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2015 bekannt

(PresseBox) (Hamburg / Plymouth, MI, USA, ) .
- Gewinn pro Aktie steigt gegenüber Vorjahresquartal um 175% von 0,08 USD auf 0,22 USD
- Solide operative Ergebnisse durch Wechselkurseffekte im Quartal negativ beeinflusst


ROFIN-SINAR Technologies Inc. (NASDAQ: RSTI, Prime Standard: US7750431022), einer der weltweit führenden Hersteller von Laserstrahlquellen und laserbasierten Systemlösungen, gab heute die Ergebnisse für das am 31. Dezember 2014 beendete erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres bekannt.

"Unsere Ergebnisse für das erste Quartal sind der Beweis für ein gutes Geschäftsniveau. Wir haben ausgezeichnete Umsätze in der Automobil- und Solarindustrie sowie solide Umsätze in den Bereichen Maschinenbau, Elektronik und Medizingeräte erzielt. Lediglich der Absatz in der Halbleiterindustrie fiel schwächer aus. Ungünstig beeinflusst wurden die Ergebnisse durch die volatilen Wechselkurse, da nahezu 70% unserer Umsatzerlöse nicht in US-Dollar generiert werden. Der Gewinn je Aktie für das Quartal wurde fast verdreifacht - unter anderem begünstigt durch die Reduzierung der Betriebskosten, aber negativ beeinträchtigt durch die volumenbedingte Unterdeckung der Fixkosten, zeitliche Verschiebungen bei der Umsatzrealisierung sowie einen ungünstigeren Produktmix. Dies führte dazu, dass Umsatz und Ergebnis pro Aktie unter unserer Prognose blieben. Legt man die durchschnittlichen Wechselkurse des Vorjahresquartals zugrunde, fiel der Auftragseingang unseren Erwartungen entsprechend gut aus", kommentierte Günther Braun, CEO und President von RSTI, die Zahlen.

"Wir erwarten, dass die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sowohl in Europa als auch in Nordamerika über das Kalenderjahr hinweg stabil bleiben werden, vorausgesetzt, dass die europäische Währungspolitik sich nicht wesentlich auf die Konjunktur auswirkt. Wir rechnen zudem im Jahresverlauf mit einer Steigerung unseres Asiengeschäfts, vor allem unterstützt durch staatliche Förderprogramme der chinesischen Regierung für Infrastruktur, grüne und Halbleitertechnologien sowie durch ein weiterhin stabiles Geschäftsniveau in unseren anderen asiatischen Märkten."

"Wir verzeichnen weiter steigendes Interesse der weltweiten OEM-Kunden an unseren Hochleistungsfaserlasern der dritten Generation und haben mit der Produktion dieser Laser für erste Auslieferungen im Februar begonnen. Wir werden mit der Einführung neuer Produkte wie Ultrakurzpulslaser fortfahren und unsere Laser in innovativen Applikationen wie dem Schneiden spröder Materialien zum Einsatz bringen, was uns beim Erreichen unserer Zielbruttomarge von 40% bis zum Ende des vierten Quartals im Geschäftsjahr 2015 unterstützen sollte. Unser guter Auftragsbestand und unsere weiteren Geschäftsaussichten bilden eine gute Basis, um unsere Marktposition deutlich zu stärken und sollten künftig zur Steigerung des Umsatzes und der Profitabilität beitragen", schloss Herr Braun.

WIRTSCHAFTSDATEN

Erstes Quartal

In dem am 31. Dezember 2014 beendeten ersten Quartal lag der Umsatz mit 122,4 Mio. USD 1% über dem Niveau des Vergleichsquartals im Geschäftsjahr 2014. Der insbesondere dem Euro gegenüber stärkere US-Dollar verringerte den Umsatz im ersten Quartal um 7,1 Mio. USD. Das Bruttoergebnis belief sich auf 42,6 Mio. USD oder 35% vom Umsatz gegenüber 41,3 Mio. USD (34% vom Umsatz) im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn nach Steuern betrug 6,2 Mio. USD (5% vom Umsatz) gegenüber 2,2 Mio. USD (2% vom Umsatz) im ersten Quartal des Vorjahres. Der verwässerte Gewinn pro Aktie lag im ersten Quartal bei 0,22 USD auf der Basis von 28,2 Mio. durchschnittlich gewichteten ausstehenden Aktien im Vergleich zu 0,08 USD basierend auf 28,3 Mio. durchschnittlich gewichteten ausstehenden Aktien im Vorjahresquartal.

Die Aufwendungen für Vertrieb und Verwaltung verringerten sich im Vergleich zum 1. Quartal des Vorjahres um 1,3 Mio. USD auf 24,1 Mio. USD und entsprachen 20% vom Umsatz. Die Nettoaufwendungen für F&E sanken um 0,9 Mio. USD auf 10,6 Mio. USD (9% vom Umsatz) gegenüber 11,5 Mio. USD (10% vom Umsatz) im Vergleichszeitraum des Geschäftsjahres 2014.

Die Umsatzerlöse mit Lasern für Macro-Anwendungen nahmen um 3% auf 47,7 Mio. USD ab und trugen 39% zum Gesamtumsatz bei. Der Umsatz mit Lasern für Markier- und Mikroanwendungen stieg um 3% auf 57,6 Mio. USD und stellte 47% des Quartalsumsatzes. Der Umsatz mit Komponenten erhöhte sich um 6% auf 17,1 Mio. USD und betrug 14% des Gesamtumsatzes.

In Nordamerika stieg der Umsatz im ersten Quartal um 10% auf 27,1 Mio. USD und in Asien um 5% auf 39,0 Mio. USD, während die Umsätze in Europa um 5% auf 56,3 Mio. USD zurückgingen.

Auftragsbestand

Im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres ging der Auftragseingang um 13% auf 122,7 Mio. USD zurück. Der Auftragsbestand, der überwiegend Laserprodukte umfasst, betrug per 31. Dezember 2014 141,6 Mio. USD und das Book-to-Bill-Verhältnis lag bei 1,0 für das Quartal.

Ausblick

Für das am 31. März 2015 endende zweite Quartal erwartet das Unternehmen unter Berücksichtigung der Auswirkung der durchschnittlichen Wechselkursveränderungen einen Gesamtumsatz in der Größenordnung von 121 Mio. USD bis 126 Mio. USD und einen Gewinn pro Aktie von 0,21 USD bis 0,23 USD.

Für das am 30. September 2015 endende Geschäftsjahr 2015 passt das Unternehmen seine Prognose aufgrund der sich derzeitig negativ auswirkenden Wechselkursschwankungen an. Diese aktualisierte Prognose beruht nicht auf materiellen Veränderungen der operativen Annahmen, die der vorherigen Jahresprognose zugrunde lagen. Das Unternehmen erwartet nun einen Gesamtumsatz in der Größenordnung von 515 Mio. USD bis 535 Mio. USD und eine Nettoumsatzrendite beim Mittelwert der Umsatzprognose von etwa 7% vom Umsatz.

Die Unternehmensprognosen für das zweite Quartal und das Geschäftsjahr 2015 berücksichtigen den erwarteten negativen Effekt aus den Durchschnittswechselkursen in dem Umfang, wie er sich derzeit vor allem aus der Stärke des US-Dollars ergibt. Der Effekt würde sich in erster Linie auf der Umsatzebene zeigen, während das Ergebnis aufgrund von Natural Hedging weniger beeinflusst würde.

Die tatsächlichen Ergebnisse können, unter anderem als Folge von Wechselkursschwankungen, von diesen Schätzungen abweichen, welche dem unten näher erläuterten "Safe Harbor Statement" unterliegen.

Die Nicht-GAAP-Angaben sind als Ergänzung, nicht als Ersatz für die in Übereinstimmung mit US-GAAP erstellten Ergebnisse zu sehen. Das Unternehmen ist der Meinung, dass die Nicht-GAAP-Informationen einem besseren Verständnis der wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens dienlich sind. Das Unternehmen hat sich dazu entschlossen, seinen Investoren diese Informationen für einen besseren Vergleich von Auftrags- und Umsatzzahlen zur Verfügung zu stellen.

Mit nahezu 40 Jahren Erfahrung ist ROFIN-SINAR Technologies eines der führenden Unternehmen in der Entwicklung und Produktion von Laserstrahlquellen und laserbasierten Systemlösungen für die industrielle Materialbearbeitung. ROFIN konzentriert sich auf die Entwicklung neuer Schlüsseltechnologien und die Bereitstellung fortschrittlicher Produktionsmethoden für die unterschiedlichsten Anwendungen in der Industrie. Die Produktpalette reicht von der einzelnen Laserstrahlquelle bis hin zum hochkomplexen System, umfasst alle entscheidenden Lasertechnologien wie CO2-Laser, Faser- und Festkörperlaser sowie Diodenlaser und deckt das gesamte Leistungsspektrum von wenigen Watt bis hin zu mehreren Kilowatt sowie eine große Bandbreite an Wellenlängen und Pulsdauern ab. Das Produktportfolio wird durch ein umfangreiches Angebot an Komponenten komplettiert. ROFIN-SINAR Technologies Inc. hat seine operativen Hauptsitze in Hamburg und Plymouth, Michigan (USA) und verfügt über Produktionsstätten in den USA, Deutschland, Großbritannien, Schweden, Finnland, Schweiz, Singapur und China. Das Unternehmen betreut mehr als 4.000 Kunden rund um den Globus und verfügt über eine installierte Basis von mehr als 52.000 Lasern. Die ROFIN-SINAR Aktie ist am NASDAQ Global Select Market unter dem Kürzel RSTI und am Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse unter der ISIN US7750431022 notiert. ROFIN wird im Standard & Poor's SmallCap 600 und im Russell 2000 Index geführt. Weitere Informationen sind auf der ROFIN-SINAR Homepage unter www.rofin.com verfügbar.

Heute, Donnerstag, den 05.02.2015, 17:00 Uhr deutscher Zeit, wird das Unternehmen eine Telefonkonferenz durchführen, die live oder im Anschluss aufgezeichnet für einen Zeitraum von ca. 90 Tagen im Internet verfolgt werden kann. Für den Live-Webcast besuchen Sie bitte etwa 10 Minuten vor Konferenzbeginn die Homepage des Unternehmens (www.rofin.com), um sich die gegebenenfalls notwendige, kostenlose Software zu installieren. Nähere Informationen erhalten Sie über Briget Ampudia, Taylor Rafferty, New York, Tel.: 001-212-889-4350, oder Miles Chapman, Taylor Rafferty, London, Tel.: +44 (0) 203 666 5069.

Website Promotion

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.