PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 338020 (Rockwell Automation GmbH)
  • Rockwell Automation GmbH
  • Parsevalstraße 11
  • 40468 Düsseldorf
  • http://www.rockwellautomation.de
  • Ansprechpartner
  • Ruth Neumann
  • +49 (2104) 960-0

Rockwell Automation und Cisco erweitern Design-Leitfaden für fabrikweite EtherNet/IP-Architekturen

Detaillierte Anleitung wendet sich an Ingenieure und IT-Profis, die ihre Fertigungs- und Unternehmensnetze vereinheitlichen wollen

(PresseBox) (Hannover/ Haan-Gruiten, ) Rockwell Automation und Cisco Systems haben ihren Design-Leitfaden für den fabrikweiten Einsatz von EtherNet/IP komplett überarbeitet und neu veröffentlicht. Das Dokument gibt konkrete Anleitungen, Empfehlungen und stellt erprobte Verfahrensweisen aus der Industrie vor. Ziel des Handbuchs ist es, Hersteller beim Zusammenführen ihrer Netzwerke auf Fertigungs? und Unternehmensebene zu unterstützen. Konvergierte Netzwerke sind sicherer als heterogene Architekturen und fördern die unternehmerische Flexibilität und Innovationskraft.

"Um als Fertigungsunternehmen weltweit wettbewerbsfähig zu sein, müssen Ingenieure in Echtzeit auf Informationen hinsichtlich der Nachfrage zugreifen können", erklärt Frank Kulaszewicz, Vice President and General Manager, Control and Visualization Business bei Rockwell Automation. "Dafür brauchen die Hersteller allerdings eine durchgängige Netzwerkarchitektur, die sich am besten mit standardisiertem Ethernet realisieren lässt. Im Streben nach fabrikweiter Optimierung ist das ein wichtiger Schritt."

Der Design- und Implementierungsleitfaden wendet sich an Profis aus den Bereichen Engineering und IT. Er fußt auf der Integrated Architecture-Automatisierungs- und Informationsplattform von Rockwell Automation und dem Ethernettothe-Factory-Konzept von Cisco und validiert Architekturen, die in den Laboratorien der beiden Unternehmen getestet worden sind.

"Der komplett überarbeitete Leitfaden enthält jetzt mehr Anwendungen, Produkte und Inhalte für die Fertigungsebene und ist damit von größerer Relevanz für Produktions? und Steuerungsingenieure", betont Chet Namboodri, Global Director for Manufacturing Industry Solutions bei Cisco.

Unter anderem finden sich in dem Design-Leitfaden:

- Detaillierte Empfehlungen zum Anlegen von Zellen und Bereichen, um echtzeitfähige EtherNet/IP-Netzwerke mit Ausfalltoleranz, Priorisierung, Multicast-Management und Sicherheit auszustatten.
- Testen der Ausfalltoleranz mit Screwto-Screw-Performance für Ring? sowie redundante Sterntopologien, um im- und explizites E/A-Messaging zu unterstützen.
- Entwurf und Implementierung einer sicheren Fernzugriffsmöglichkeit auf IACS (Industrial Automation and Control System)-Anwendungen, die via EtherNet/IP vernetzt sind.
- Implementierungsdetails neuer Infrastrukturkomponenten wie z.B. des industriellen Ethernet-Switchs Stratix 8000 von Rockwell Automation
- Verbesserte Handhabung über Funktionen, die die Systeme benutzerfreundlicher machen, und Integration industrieller Ethernet-Switches vom Typ Stratix 8000 in IACS-Applikationen
- Positionierung der FactoryTalk Software-Suite und der Service-Plattform im Produktionsbereich

Cisco und Rockwell Automation haben es sich zum Ziel gesetzt, Hersteller dabei zu unterstützen, die technischen und kulturellen Hürden zwischen Fertigung und IT zu überwinden. Die beiden Unternehmen arbeiten gemeinsam an Produkten, Dienstleistungen und der Schulungsmaterialien, mit denen Hersteller ihre Netzwerkinfrastruktur über das gesamte Unternehmen hinweg zusammenführen können. Der sichere, betriebsweite Fluss von Informationen verbessert im Endeffekt die unternehmerische Leistungsfähigkeit.

Das Dokument 'Converged Plantwide Ethernet (CPwE) Design and Implementation Guide' - kurz DIG 2.0 - kann ab sofort unter http://www.ab.com/... kostenlos heruntergeladen werden.

Rockwell Automation GmbH

Rockwell Automation, Inc, (NYSE: ROK), weltgrößter spezialisierter Anbieter von industriellen Automatisierungs- und Informationslösungen, unterstützt seine Kunden dabei, produktiver und nachhaltiger zur produzieren. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Milwaukee, Wisconsin, U.S.A., beschäftigt etwa 19.000 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern.