Vermögensaufbau mit vermögensverwaltenden GmbHs – Berliner Fintech RIDE verzeichnet beeindruckendes Wachstum

Nur ein Jahr nach dem Launch betreut das Fintech RIDE bereits vermögensverwaltende GmbHs mit einem Gesamtanlagevolumen von rund 100 Mio. Euro. In einer Seed-Finanzierungsrunde sammelt das junge Unternehmen 1,5 Mio. Euro für weiteres Wachstum.

RIDE Teamfoto Sommer 2021
(PresseBox) ( Berlin, )
Privates Vermögen aufzubauen und zu erhalten, ist in den letzten Jahren zu einer immer komplexeren und für Anleger komplizierteren Aufgabe geworden. Während das Geldvermögen privater Haushalte in Deutschland seit Jahren kontinuierlich steigt, werden Investments für private Anleger, nicht zuletzt durch die steuerliche Belastung, immer unattraktiver oder riskanter. Mit der vermögensverwaltenden GmbH bietet der Gesetzgeber dem privaten Anleger eine effektive Möglichkeit, Vermögen strukturiert zu verwalten und den Vermögensaufbau, durch steuerliche Entlastung, zu optimieren.

„RIDE ist das einzige Fintech, das sich auf die Vermögensoptimierung fokussiert und den Vermögensaufbau dadurch deutlich beschleunigt“, sagt Christine Kiefer, Gründerin und Geschäftsführerin der RIDE GmbH. Kern-Idee des Berliner Fintechs ist die Vermögensoptimierung mittels einer vermögensverwaltenden GmbH. Durch die GmbH lassen sich langfristig, dank niedrigerer Steuersätze für Unternehmen im Vergleich zu Privatpersonen, erhebliche Einsparungen erzielen.

RIDE nutzt gezielt die steuerlichen Vorteile für Unternehmer. Lohnend ist dies bereits ab einem Depotvolumen von rund 80.000 EUR. So werden beispielsweise auf Aktienkursgewinne für Unternehmen ca. 1,54% Steuern fällig, auf Mieteinnahmen nur 15,83%, wohingegen Privatpersonen 26,38% Steuern auf Aktienkursgewinne und den persönlichen Einkommensteuersatz auf Mieteinnahmen entrichten müssen. Darüber hinaus nutzen Derivatetrader mit RIDE die Möglichkeiten der unbeschränkten Verlustverrechnung. Durch die Reinvestition der Steuerersparnis gelingt mit Hilfe der von RIDE praktizierten Methode ein deutlich optimierter Vermögensaufbau.

RIDE bietet Dienstleistungen sowohl im B2C- als auch im B2B Bereich. Der RIDE Gründungsservice unterstützt bei der schnellen und unkomplizierten Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH. Mit dem Admin-Service deckt RIDE darüber hinaus, zusammen mit ausgewählten Steuerberatern, die gesamte Administration von der Buchhaltung bis zur Steuererklärung und dem Jahresabschluss ab. Die eigens entwickelte automatisierte Wertpapierverbuchung reduziert die administrativen Kosten der GmbH und macht die Wertpapieranlage über Kapitalgesellschaften noch lohnender.

„RIDE liefert Transparenz durch niedrige Festpreise bei Dienstleistungen, welche bisher teuer und intransparent waren“, erklärt Felix Schulte, Mitgründer und Co-Geschäftsführer der RIDE GmbH. „Zeitgleich ermöglichen wir es Steuerberatern, durch Technologie skalierbarer und digitaler zu arbeiten.“

Mit der aktuellen Seed-Finanzierungsrunde sammelt RIDE 1,5 Millionen Euro von Business Angels aus dem Investmentbanking- und Private Equity-Umfeld ein. Zu den Investoren gehören unter anderem der Berliner Serienunternehmer Norbert Neef und das Family Office von Raoul Heraeus sowie der US-Fond Social Starts. Somit sind bisher insgesamt 3 Millionen Euro an das Berliner Fintech geflossen.

Das frische Kapital soll vor allem in die Erweiterung des Teams, den Ausbau der Angebotspalette und die Entwicklung der eigenen Investmentplattform investiert werden sowie den Auswirkungen von Corona begegnen. Damit will RIDE den positiven Trend des letzten Geschäftsjahres fortsetzen und gezielt ausbauen. Seit dem Launch der Plattform im September 2020 ist das junge Unternehmen von anfänglich fünf auf inzwischen 40 Mitarbeiter gewachsen und verwaltet inzwischen rund 100 Millionen Euro. Die Marktentwicklung präsentiert sich dem Unternehmen dabei insgesamt positiv. So profitiert RIDE nicht zuletzt von der wachsenden Sensibilisierung privater Anleger für steuerliche Aspekte ihres Investments.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.