Retarus Bounce and Response Manager: Mehr Kontrolle über Rückläufer beim Versand transaktioneller E-Mails

Neuer Retarus-Service erleichtert Traffic-Handling und Workflow-Automatisierung

Mit dem neuen Retarus Bounce and Response Manager lassen sich Routing, Traffic Handling und eine Automatisierung von Arbeitsschritten im Marketing, in Support-Abteilungen oder im Contact Center bereits vorab durchführen, ohne interne technische und personelle Kapazitäten zu beanspruchen.
(PresseBox) ( München, )
Ab sofort bietet der Enterprise-Cloud-Anbieter Retarus einen intelligenten Service zur besseren Organisation und Verwaltung des gesamten E-Mail-Verkehrs beim Posteingang: den neuen Bounce and Response Manager. Damit erhalten Unternehmen, die mit Retarus Transactional Email einen leistungsstarken Cloud-Dienst für den hochvolumigen Versand von transaktionellen E-Mails aus Business-Anwendungen nutzen, mehr Kontrolle über den Inbound-Kanal.

Retarus Transactional Email deckt problemlos Versandspitzen von bis zu zehn Millionen E-Mails pro Stunde ab. Aussendungen in dieser Größenordnung stellen Unternehmen üblicherweise mit einer hohen Anzahl an Rückläufern vor große Herausforderungen. Abwesenheitsnotizen und sogenannte Hard Bounces von echten Kundenanfragen manuell oder gar mit Regeln auf Postfachebene der einzelnen Mitarbeiter zu trennen, ist mühsam und personalintensiv. Schnelle und zeitgemäße Reaktions- und Antwortzeiten sind ohne geeignete Tools kaum möglich.

Mit dem neuen Bounce and Response Manager lassen sich Routing, Traffic Handling und eine Automatisierung von Arbeitsschritten im Marketing, in Support-Abteilungen oder im Contact Center bereits vorab durchführen, ohne interne technische und personelle Kapazitäten zu beanspruchen. Auf Basis einer umfassenden Inhaltsanalyse können automatisch generierte Benachrichtigungen, Fehlermeldungen oder Abwesenheitsnachrichten automatisch erkannt, klassifiziert und frühzeitig von „echten“ Antworten separiert werden. Das geschieht bereits in der Enterprise Cloud von Retarus und somit noch, bevor E-Mails die eigene Firmeninfrastruktur erreichen.

Umfassende Regelwerke erleichtern Workflow-Automatisierung

Darüber hinaus können E-Mail-Verantwortliche für ihre Regelwerke auf eine Vielzahl weiterer Kriterien zurückgreifen. Neben der inhaltlichen Analyse der Nachricht (zum Beispiel nach Sprache oder bestimmten Phrasen und Stichworten) lassen sich auch technische Parameter (zum Beispiel geografische Herkunft/IP-Adresse oder Absender) definieren, die konkrete Aktionen für ankommende Nachrichten anstoßen. Retarus E-Mail-Experten aus Support, Service Management und Technical Consulting unterstützen Unternehmen auf Wunsch bei der Konfiguration individueller Regeln.

Vorselektierte E-Mail-Ströme für schnellere Reaktionszeiten in der Kundenkommunikation

„Ob Newsletter, Bestellbestätigung oder Lieferankündigungen – je mehr E-Mails Unternehmen versenden, mit desto mehr Rückläufern sehen sie sich konfrontiert. Das zeitnahe, manuelle Sortieren ist bei großangelegten, automatisierten Versänden im Grunde von vornherein zum Scheitern verurteilt“, erklärt Sören Schulte, Senior Product Marketing Manager bei Retarus. „Kunden erwarten heute mit Recht schnelle Reaktionszeiten auf ihre Anfragen. Mit dem Bounce and Response Manager ergänzen wir unser Angebot im Bereich Transactional Email daher nun um das gesamte Thema Inbound Traffic. Damit unterstützen wir unsere Kunden dabei, E-Mail-Ströme schon innerhalb der Retarus-Infrastruktur vorzuselektieren, um so die Kommunikation entlang der Customer Journey deutlich zu beschleunigen.“

Einbindung in Secure Email Platform für zusätzliche Sicherheit

Retarus Transactional Email und somit auch der Bounce and Response Manager sind integraler Bestandteil der umfassenden Retarus Secure Email Platform. Neben der Umsetzung höchster Performance- und Compliance-Anforderungen entsteht aus dem Plattform-Ansatz ein weiterer zentraler Vorteil für die Nutzer: Alle nach einem E-Mail-Aussand eingehenden Antwortnachrichten werden auf Wunsch automatisch mittels der Retarus Email Security auf Viren und mögliche Bedrohungen hin überprüft.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.