Drei weitere Renault Trucks T für Red Bull

Lyon, (PresseBox) - Red Bull setzt bei den Transporten im Motorsportbereich auch weiterhin auf Lkw von Renault Trucks. Die letzten Neuzugänge: drei Renault Trucks T 520 High Sleeper. Diese Fahrzeuge sind während der Formel 1 unter der Flagge des Red Bull Racing Formel 1 Teams von Grand Prix zu Grand Prix unterwegs.

Mit den letzten Neuzugängen in der Flotte ist Renault Trucks auch weiterhin die Pole Position im Fuhrpark von Red Bull sicher. Die im typischen Blau metallic gehaltenen Renault Trucks T 520 High Sleeper sind fixer Bestandteil des ausgeklügelten Logistikapparates, der im Red Bull Netzwerk die für die Motorsportaktivitäten notwendigen Transporte managt.

Die mit High Sleeper Cap bestückten Sattelzugmaschinen sind dabei mit besonders außergewöhnlicher Fracht von Formel 1 Grand Prix zu Formel 1 Grand Prix unterwegs. Gemeinsam mit vier weiteren Renault Trucks Sattelzugmaschinen transportieren sie das insgesamt sieben Container umfassende Treehouse, die verlängerte Boxengarage des Red Bull Racing Formel 1 Teams.

3D-Drucker an Bord

Ein Blick in die vier als Werkstatt genutzten Container zeigt, welche technischen Meisterleistungen an Rennwochenenden gefordert werden. Neben klassischen Werkzeugen, wie einer Drehbank oder eine Standbohrmaschine, wartet auch ein 3D-Drucker darauf, die gewünschten Teile im Eilzugtempo herzustellen. Die anderen drei Container des Treehouse dienen als mobiles Büro und bieten 35 Personen ausreichend Platz.

Drei weitere Renault Trucks T 520 High sind unter der Flagge des Red Bull MotoGP Rookies Cup quer durch Europa im Einsatz. Einer Rennserie, die speziell für Nachwuchstalente im Alter von 13 bis 17 erdacht worden ist und die letztes Jahr ihr 10-jähriges Bestandsjubiläum feierte. Die Rennen finden im Rahmenprogramm der MotoGP Motorrad-Weltmeisterschaftsläufe statt.

Echte Premiumprodukte

Mit der gewählten Konfiguration präsentieren sich die neuen Renault Trucks T 520 High in der Red Bull Flotte als echte Premiumprodukte. Bei der Motorisierung setzten die Verantwortlichen auf den stärksten 6-Zylinder mit 520 PS, deren Abgaswerte der noch einmal strengeren Euro 6 C Norm entsprechen. Um den Gangwechsel kümmert sich das automatisierte Optidriver-Getriebe mit einer für optimalen Kraftstoffverbrauch getrimmten Schaltstrategie. Mehr als genug Platz wartet auf die Fahrer in ihren Kabinen, die dank High Sleeper Cab mit einer Stehhöhe von immerhin 2,05 Meter aufwarten können.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.