PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 245120 (Volvo Group Trucks Central Europe GmbH)
  • Volvo Group Trucks Central Europe GmbH
  • Oskar-Messter-Str. 20
  • 85737 Ismaning
  • http://www.renault-trucks.de
  • Ansprechpartner
  • Fabrice Pimobo
  • +33 (4) 729612-20

Die Cape to Cape-Expedition ist am 1. März vom Nordkap in Norwegen Richtung Süden gestartet!

(PresseBox) (Lyon, ) Nach monatelangen Vorbereitungen sind die Renault Trucks Fahrzeuge und die Teilnehmer der Cape to Cape-Expedition, die vom Nordkap in Norwegen zum Kap der guten Hoffnung in Südafrika führt, am 1. März gestartet. Auf dem Programm der ersten Etappen steht bei Wind und Kälte die Durchquerung der fantastischen Fjorde in Norwegen.

Es ist 13.30 Uhr an diesem Sonntag den 1. März, als die vier Kerax und die sechs Sherpa von Renault Trucks sich am nördlichsten Punkt des europäischen Kontinents auf den Weg machen. Es ist ein bewegender Moment für die Fahrer und die Mitarbeiter von Renault Trucks, welche seit Monaten an diesem Projekt mitgewirkt haben. Das GPS zeigt nicht alle Tage die Koordinaten 71°10'21'' an!

Das Nordkap, das sich auf der Insel Mageroya befindet, macht seinem Ruf alle Ehre und empfängt die Gäste auf der Durchreise mit Schnee, eisigem Wind und einer Temperatur von minus 20 Grad. Wenn man erst einmal dort oben am nördlichsten Punkt des europäischen Festlands angekommen ist, bleibt einem nur die Möglichkeit den Kurs Richtung Süden einzuschlagen.

Die Strecke bietet den Mitarbeitern von Renault Trucks unendlich viele Gelände- und Landschaftsvariationen. Die Strecke - teilweise eng und sehr häufig vereist - führt an Gebirgsmassiven vorbei und gelegentlich durch Tunnel, die in den Felsen getrieben wurden.

Entlang der steilen Klippen erreichen die Sherpas und Kerax Honningsvag, einen norwegischen Fischereihafen, der in einen kleinen Fjord eingebettet ist. Während des zweiten Weltkriegs diente dieser Ort deutschen Schiffen als Rückzugsbasis und heute den Fischerbooten aus der Gegend als Schutz vor Unwettern. Gerade an dieser zerklüfteten Küste im Nordosten Norwegens weht der Wind oftmals besonders heftig.

Alle Fahrer des Cape to Cape-Teams waren stolz auf diesen ersten Anlauf und bereiten sich nun voller Spannung auf die nächste Etappe vor: die Durchquerung Russlands.