Industrielle Alleskönner auf Wasserbasis

Neue Eintopf-Beschichtungssysteme von Remmers

Die Produkte Induline LW-760 und Induline DW-660 sind wasserbasierte Eintopf-Beschichtungssysteme für das VACUMAT®-Verfahren / Bildquelle: Remmers, Löningen
(PresseBox) ( Löningen, )
Speziell für die Verarbeitung im VACUMAT®-Verfahren bzw. in der industriellen Serienfertigung mit ihren extremen Taktzeiten hat Remmers zwei wasserbasierte Eintopf-Beschichtungssysteme entwickelt: Induline DW-660 und Induline LW-760. Die beiden hocheffizienten Beschichtungen sind wasserdampfdiffusionsfähig und regulieren die Feuchtigkeit des Holzes. Sie trocknen schnell und zeichnen sich durch eine frühe Blockfestigkeit sowie durch eine hohe Langlebigkeit aus. Zudem sind die wetterfesten Beschichtungen mit einem Filmschutz gegen mikrobielle Schädigungen wie z.B. Algen und Schimmel ausgestattet.

Die deckende 3in1-Beschichtung Induline DW-660 fungiert zugleich als Isoliergrund, Zwischen- und Schlussbeschichtung bei der industriellen Beschichtung nicht bzw. begrenzt maßhaltiger Bauteile wie z.B. Profilbretter für Fassaden aus Nadelhölzern, sodass auf eine separate Grundierung gänzlich verzichtet werden kann.

Bei Induline LW-760 handelt es sich um eine wasserbasierte Lasur für die Grund-, Zwischen- und Schlussbeschichtung nicht bzw. begrenzt maßhaltiger Bauteile aus Nadelhölzern.

Im VACUMAT®-Verfahren lassen sich mit den beiden wasserbasierten Eintopf-Beschichtungen rational optimale Ergebnisse erzielen. Mit Aqua EAL-47-Endanstrich lasierend und Aqua EAD-67-Endanstrich deckend stehen zudem optisch abgestimmte Streich- & Spritzqualitäten für Renovierungsanstriche und Beschichtungen angrenzender Bauteile im Außenbereich bereit.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.remmers.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.