Die High-Tech-Creme mit dem Turbo-Effekt

Remmers präsentiert neues Produkt für Horizontalsperren

Kiesol C plus kann mittels Kolbenpumpe in die vorbereiteten Bohrlöcher eingebracht werden. Grafik: Remmers, Löningen (PresseBox) ( Löningen, )
Die in der Praxis bewährte Kiesol-Familie von Remmers hat Zuwachs erhalten: Neben der flüssigen Variante und der cremeförmigen Weiterentwicklung Kiesol C gibt es jetzt Kiesol C plus. Die Neuentwicklung übertrifft die hervorragenden Produkteigenschaften ihres Vorgängers für die Altbausanierung und Abdichtung, wirkt aber Dank einer neuen Rezeptur mit ihrer innovativen „Speed Formel“ deutlich schneller. Die Injektionscreme entfaltet ihre volle Leistungskraft, weil sie aufgrund ihrer Konsistenz nicht wegfließt. Kiesol C plus kann auf denkbar einfache Weise sowohl manuell als auch mittels Kolbenpumpe in die vorbereiteten Bohrlöcher eingebracht werden.

Die ergiebige Silancreme für Horizontalsperren gegen aufsteigende Mauerfeuchtigkeit bei Ziegeln, Sand- bzw. Kalksandstein verfügt über eine einzigartige Wirkformel: Dabei bildet Silan das Dispersionsmittel, in dem feinste Wassertröpfchen verteilt werden. Diese neue Technologie macht Kiesol C plus zur schnellsten Injektionscreme am Markt, da sie als einzige die WTA-zertifizierte Wirkungsklasse B (90-120 Tage) erreicht. Durch die schneller einsetzende Reaktion reduziert die Creme die Aufnahme von schädlichen Fremdstoffen. Kiesol C plus lässt sich einfach verarbeiten und garantiert dabei den effizienten Einsatz des Wirkstoffs.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.remmers.com.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.