Internet-Wirtschaft vertraut auf PR-Expertise: PresseDesk kommuniziert künftig für Branchen-Initiative "naiin"

pressedesk-logo.jpg (PresseBox) ( Berlin, )
Ab sofort zeichnet die weltweit tätige PR-Agentur PresseDesk für die Öffentlichkeitsarbeit der Initiative "no abuse in internet" (naiin) verantwortlich. Die gemeinnützige Nichtregierungsorganisation wurde im August 2000 von der Internet-Wirtschaft gemeinsam mit der Netzgemeinde gegründet und widmet sich der Bekämpfung von Internet-Kriminalität - darunter Kinderpornografie, Online-Betrug und Rechtsextremismus. Hierzu unterhält naiin mit der Beschwerdestelle "netwatch" europaweit eine der größten Anlaufstellen zur Beanstandung rechtswidriger Internet-Inhalte.

Zu den Tätigkeitsfeldern der NGO, die sich überdies für Datenschutz und Verbraucherschutz im Internet engagiert, zählt unter anderem auch die Aufklärung der Öffentlichkeit über die Gefahren im Internet. Vor allem hier setzt die künftige Zusammenarbeit mit PresseDesk an. Die PR-Agentur mit Deutschland-Sitz in Berlin wird demnach künftig die gesamte Öffentlichkeitsarbeit von naiin koordinieren und das Wirken sowie die Erfolge der Initiative effizient nach außen kommunizieren.

Weitere Informationen unter www.pressedesk.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.