Fenster für moderne Architektur: Callwey Architekturverlag prämiert REHAU System GENEO als "Produkt des Jahres 2019"

Bild 1Wertschätzung für Funktionalität und Design: Peter Kotzur, Direktor Marketing Window Solutions bei REHAU, nimmt den Preis "Produkt des Jahres 2019" für das Fenstersystem GENEO von Dr. Marcella Prior-Callwey, Geschäftsführerin beim Callwey Verlag, entgegen / Foto: Callwey Verlag (PresseBox) ( Rehau, )
Mit dem faserverstärkten Fenster GENEO verbindet der Polymerexperte REHAU Stabilität und nachhaltigen Materialeinsatz mit optimaler Energieeffizienz und großer architektonischer Flexibilität. Der Architektur-Fachverlag Callwey hat das Fenstersystem nun als „Produkt des Jahres 2019“ ausgezeichnet.

Eine hochrangige Jury von Experten aus Architektur und Medien prämierte das REHAU Fenstersystem GENEO im erstmals ausgelobten Wettbewerb „Produkt des Jahres 2019“ des Callwey Verlags in der Kategorie Fenster. Über 50.000 Kilometer Fensterprofile aus dem Hightech-Faserverbundwerkstoff hat der Polymerspezialist REHAU im letzten Jahrzehnt produziert. Erst in diesem Jahr wurde GENEO mit dem weiterentwickelten Material RAU-FIPRO X neu in den Markt eingeführt, wodurch sich die Leistungseigenschaften nochmals deutlich verbessern. „Die ausgefeilte Materialkompetenz ist die Grundlage für flexible und smarte Fenstersysteme, die höchsten Ansprüchen an Design und Ästhetik gerecht werden“, erläutert Peter Kotzur, Direktor Marketing Window Solutions bei REHAU. „Die Auszeichnung unterstreicht dies, denn die vom Callwey Verlag prämierten innovativen Ein- und Zweifamilienhäuser im deutschsprachigen Raum gelten als Gradmesser für Qualität.“ 

Unbegrenzte Möglichkeiten für Architekten

Im Fensterprofilsystem GENEO von REHAU sorgt die Kombination des patentierten Profilkerns aus RAU-FIPRO X mit einer optimierten Profilkonstruktion und dem integrierten Verstärkungssystem IVS für maximale Stabilität ohne Stahlarmierung. Durch die Vermeidung solch einer Wärmebrücke erreicht GENEO einen Uf-Wert von bis zu 0,79 W/m²K und reduziert den Energieverbrauch um bis zu 76 Prozent. Mit dem Hightech-Werkstoff RAU-FIPRO X hat REHAU zudem die Grenzen des Machbaren in Sachen Fenstergröße neu definiert. Dank des optimierten Verbundwerkstoffes lassen sich zum Beispiel geschosshohe Fensterelemente in Weiß bis 2,80 Meter Höhe und einer Breite bis 1,60 Metern realisieren. Bisher waren solche Konstruktionen Aluminiumprofilen vorbehalten. Auch farbige Rahmenkonstruktionen sind mit einer Höhe von bis zu 2,70 realisierbar, ein neuer Maßstab in der Branche.

Das Kreativprogramm KALEIDO COLOR von REHAU mit über 400 Designs bietet dem Architekten große Gestaltungsfreiheiten. Kombiniert der Planer die Aluminiumvorsatzschale mit einem Profil in der Ausführung KALEIDO WOODEC erzielt er eine hochwertige Holz-Alu-Fenster-Optik. KALEIDO WOODEC sieht aus und fühlt sich an wie Holz und ist dabei pflegeleicht und langlebig.

Die Funktionalität von GENEO lässt sich leicht durch intelligente REHAU Lösungen wie den präventiven Einbruchsschutz Smart Guard oder das smarte Lüftungssystem INOVENT erweitern. Mit dem Hightech-Werkstoff RAU-FIPRO trägt REHAU bereits in der Produktion zu einer nachhaltigeren Bauweise bei: Profilabschnitte und Altfenster aus dem glasfaserverstärkten Kunststoff nimmt das Unternehmen im Recycling-Programm ECO PULS für eine qualifizierte Aufbereitung und Wiederverwertung zurück. 

Ausstellung bis Ende November

Alle vom Callwey Verlag ausgezeichneten „Produkte des Jahres 2019“ sind bis 24. November 2019 im Deutschen Architektur Museum in Frankfurt am Main zu sehen. Mehr Informationen zum faserverstärkten Fensterprofilsystem GENEO finden Interessierte unter https://www.rehau.de/rau-fipro-x.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.