Ausbildung im Fokus: Handwerkskammer der Pfalz bildet an REHAU System aus

Gemeinsam mit Auszubildenden der Handwerkskammer der Pfalz freuen sich Erik Schehl (6.v.r.), Leiter der außerbetrieblichen Ausbildung bei der Handwerkskammer der Pfalz, und Norbert Reisinger (6 v.l.), Außendienstmitarbeiter beim Polymerexperten REHAU im Verkaufsbüro Frankfurt, über die REHAU Spende von zwölf Werkzeugeinheiten RAUTOOL für die Installation von Trinkwasser- und Heizungsrohrsystemen, Foto: Handwerkskammer der Pfalz (PresseBox) ( Rehau, )
Für Schulungen in der Trinkwasser- und Heizungsinstallation setzt die Handwerkskammer der Pfalz seit März 2018 das REHAU Universalsystem RAUTITAN und das Werkzeugprogramm RAUTOOL ein. Besonders die hygieneoptimierte Systemtechnik und die intuitive Bedienung der Montagewerkzeuge konnten überzeugen.

Die knapp 500 Auszubildenden der Handwerkskammer der Pfalz im Bereich Sanitär, Heizung und Klima (SHK) trainieren seit März 2018 mit zwei Produkten des Polymerspezialisten REHAU. An den Ausbildungsstandorten Kaiserslautern, Ludwigshafen und Landau erlernen sie die richtige Montage mit Hilfe des variablen Universalsystems RAUTITAN und des Werkzeugprogramms RAUTOOL. Beide Lösungen wurden für eine schnelle und sichere Installation entwickelt. Um die Lehrgänge zu unterstützen, hat das Familienunternehmen REHAU der Handwerkskammer zwölf Werkzeugeinheiten gespendet.

„Ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung im SHK-Bereich ist die Sicherung der Hygiene in der Trinkwasserinstallation“, erklärt Erik Schehl, Leiter der außerbetrieblichen Ausbildung bei der Handwerkskammer der Pfalz, der seit über zwanzig Jahren mit den REHAU Systemen arbeitet. „Anhand der Eigenschaften und vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten von RAUTITAN lassen sich Ausbildungsinhalte komplett vermitteln.“ Der große Vorteil des Rohrsystems mit Schiebehülsen-Verbindungstechnik liegt in der totraumfreien Installation: Mittels Schiebehülsen werden Rohre in drei einfachen Schritten verbunden, ohne sie entgraten oder kalibrieren zu müssen. „Diese unkomplizierte Handhabung ist nicht nur für die Auszubildenden, sondern auch im Baustellenalltag eine echte Entlastung“, betont Norbert Reisinger, der bei REHAU im Außendienst tätig ist und die Einführung der REHAU Ausbildungstools bei der Handwerkskammer der Pfalz begleitete.

Einen weiteren Nutzen sieht Erik Schehl in der Wiederverwendbarkeit der Fittinge. Durch das dichtungsfreie Verbinden können die Bogen und Rohre des REHAU Systems ein weiteres Mal verwendet werden, sodass lediglich die Schiebehülsen zu erneuern sind. Dadurch entsteht eine Kosteneinsparung in der überbetrieblichen Ausbildung, die in weiteres Übungsmaterial investiert werden kann. Die zusätzlichen Trainingseinheiten sollen zu langfristig besseren Ausbildungsstandards beitragen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.