Vierter Fall in der Region Hannover

Neue Influenza

(PresseBox) ( Hannover, )
Der Fachbereich Gesundheit der Region Hannover hat einen weiteren Fall einer Erkrankung an der neuen Influenza A/H1N1 in der Region Hannover registriert. Betroffen ist eine 46-Jährige, die am vergangenen Sonntag aus New York zurückgekehrt war. Da im selben Flugzeug ein Mann über Beschwerden geklagt hatte, hatten alle Passagiere am Flughafen in Düsseldorf eine sogenannte Aussteigerkarte ausgefüllt. Der Fachbereich Gesundheit hatte darauf hin Kontakt mit der Frau aufgenommen und sie - da sie von gesundheitlichen Beeinträchtigungen sprach - angewiesen, zum Arzt zu gehen und ansonsten zu Hause zu bleiben. Ein Test lieferte, wie heute bekannt wurde, ein positives Ergebnis. Die Frau ist mittlerweile auf dem Weg der Besserung. Sie bleibt bis einschließlich Sonntag in häuslicher Absonderung.

Eine weitere Kontaktperson, die die Frau auf der Reise begleitet hatte, muss noch bis einschließlich Montag zu Hause bleiben. Bei dieser Frau sind bislang keinerlei Anzeichen für eine Erkrankung aufgetreten.

In der Region Hannover ist dies der vierte Fall einer Erkrankung an der neuen Influenza.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.