PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 889457 (Region Hannover)
  • Region Hannover
  • Hildesheimer Str. 20
  • 30169 Hannover
  • http://www.hannover.de
  • Ansprechpartner
  • Carmen Pförtner
  • +49 (511) 616235-19

Sehpferdchen 2018 - das Filmfest für die Generationen

Schülerinnen und Schüler der Glocksee Schule präsentieren ihr Filmprojekt

(PresseBox) (Hannover, ) Ob als Darstellerin oder Darsteller vor der Kamera oder als Regisseurin oder Regisseur hinter der Kamera – inspiriert von der niederländischen Filmkomödie „Hotel Big L“, haben Schülerinnen und Schüler der Glocksee Schule in Hannover selber zur Kamera gegriffen. Beim Filmprojekt, das in Kooperation mit dem Medienzentrum zum Sehpferdchen-Filmfest durchgeführt wird, standen Spaß und Freude für die Klasse des 4. bis 6. Jahrgangs im Vordergrund. „Wir haben gemerkt, dass so eine Kooperation den Kindern großen Spaß macht und sie zu echter Beteiligung motiviert – und dass das Filmprojekt ein guter Baustein für die Medienerziehung ist“, sagt Anke von der Ah, Lehrerin an der Glocksee Schule.

Die Kinder lernen im gemeinsamen Schaffen, wie ein Film entsteht und wie die Aufgaben miteinander verbunden sind. Sie lernen auch viel über die Technik, warum beispielsweise die Tonangel sehr genau positioniert und auf bestimmte Art festgehalten werden muss, um einen guten Ton zu erzeugen. „Nur, wenn alle Kinder Hand in Hand zusammenarbeiten und jeder aufmerksam seine Sache macht, entsteht ein guter Film. Das ist Teamarbeit und verleiht den Kindern Selbstbewusstsein“, sagt Adele Mecklenborg, medienpädagogische Fachkraft im Medienzentrum der Region Hannover.

Die Filmideen der Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich mit dem großen Thema des Kinofilms: Ein Wunsch kann sich verwirklichen, wenn alle mit helfen und gemeinsam das Ziel verfolgt wird. In ihrem eigenen Film zeigen die Kinder daher, was sie schaffen können, wenn sie zusammenhalten. Ihr Film wird als Vorfilm zu „Hotel Big L“ während des Sehpferdchen-Filmfestes im Kino im Künstlerhaus zu sehen sein. Die Glockseeschule beteiligt sich bereits seit 2004/2005 im Rahmen von Patenschaften am Sehpferdchen-Filmfestival. Die Aufgabe der Schülerinnen und Schüler ist es, einen Kinderfilm vom Sehpferdchen-Festival besonders zu würdigen und sich mit eigenen Ideen zum Film zu präsentieren. „Für uns bedeutet das seit vielen Jahren, einen kleinen Vorfilm zu drehen“, so die Klassenlehrerin. Während des Projektes stand Adele Mecklenborg den Teilnehmern beratend und unterstützend zur Seite.

Dabei sind die Interessen der Kinder sehr unterschiedlich. „Viele möchten gern als Darsteller im Film zu sehen sein und manche sehen sich viel lieber im Technik-Team hinter der Kamera. In diesem Jahr sind es vor allem Mädchen, die lieber eine Rolle hinter der Kamera wollten“, sagt von der Ah.

Eröffnet wird das Sehpferdchen am Sonntag, 25. Februar 2018, um 15 Uhr, im Kino im Künstlerhaus Hannover. Zum Auftakt läuft der Film „Ab in den Himmel“, eine skurrile schwedische Komödie für Kinder ab 7 Jahren, in der es mit einer Recycling-Rakete in den Weltraum geht. Nach der Auftaktveranstaltung laufen für zwei Wochen verschiedene Filme für jedes Alter. Vom Kurzfilm für Kinder ab vier Jahren, über Animationsfilme bis hin zum Generationenkino und dem Familienprogramm. Die Auswahl der Filme spricht damit sowohl Schulklassen als auch Familien an. „In den vergangenen Jahren hat sich im Kinderfilm und in den Medien überhaupt viel verändert. Geblieben ist aber, was uns als Veranstalter besonders am Herzen liegt: Der Film, der Kinder und Jugendliche mit ihren Gefühlen, Freuden, Sorgen und Träumen ernst nimmt als wirkliche Menschen. Wir möchten mit dem Publikum über die Filme sprechen und nachdenken. Wir möchten es dazu anregen, solchen Filmen mehr Aufmerksamkeit zu schenken“, sagt Filmfestleiter Andreas Holte.

Zu sehen gibt es die bewegten Bilder bis zum 7. März im Künstlerhaus Hannover, in der Neuen Schauburg in Burgdorf und im Stadttheater Wunstorf. Das gesamte Programm des Sehpferdchens 2018 ist im Internet unter www.filmfest-sehpferdchen.de zu finden. Online können Schulklassen, Gruppen, Familien oder Einzelbesucherinnen und -besucher Eintrittskarten buchen. Der Eintritt beträgt pro Veranstaltung 3,50 Euro. Die Vorstellungen um 20.15 Uhr kosten 6,50 Euro, ermäßigt 4,50 Euro. Inhaberinnen und Inhaber des HannoverAktivPasses haben freien Eintritt, ebenso Lehrkräfte und andere Personen, die Schulklassen und Gruppen begleiten.

Website Promotion