Schwerpunkt Technik: Berufliches Gymnasium der BBS-ME informiert

Berufsbildende Schule Metalltechnik - Elektrotechnik zeigt Wege zum Abitur

(PresseBox) ( Hannover, )
Mit insgesamt vier Technikschwerpunkten (Metalltechnik, Elektrotechnik, Bautechnik sowie Gestaltungs- und Medientechnik) bietet die BBS-ME an ihrem Beruflichen Gymnasium Wege zur Allgemeinen Hochschulreife (Abitur). Voraussetzung ist der erweiterte Realschulabschluss (Erweiterter Sekundarabschluss I). Zusätzlich zum Unterricht im Klassenraum werden die technischen Ausstattungen in Werkstätten und Laboren des berufsbildenden Bereiches genutzt, Unterrichtsinhalte und -projekte werden damit vielfältig erweitert.

Fachliche Qualifikationen werden zudem durch Veranstaltungen wie Bewerbungstrainings, Jahrgangsfahrten, AGs oder das internationale Austauschprogramm mit dem Partnercollege Uppervalley Career Center in Piqua, Ohio / USA ergänzt. Eine ausgiebige Gelegenheit, sich zu informieren, haben Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern beim

Informationsabend des Beruflichen Gymnasiums Technik
der BBS-ME Otto-Brenner-Schule
Dienstag, 28. Januar 2020, 18 Uhr
Gustav-Bratke-Allee 1, 30169 Hannover

Die Informationsveranstaltung bietet einen abwechslungsreichen Mix aus Vorträgen, Projektvorstellungen und Erfahrungsberichten von Schülerinnen und Schülern sowie Führungen durch die Labore und Werkstätten – inklusive Pausenimbiss.

Weitere Informationen unter www.bbs-me.de oder bei Herrn Alfons Weß, wess@bbs-me.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.