Neuer Standort der Jugendhilfestation für Springe und Pattensen

Offizielle Eröffnung mit Hauke Jagau und Christian Springfeld am 18. Mai

Haben den neuen Standort offiziell eröffnet: Regionspräsident Hauke Jagau (v. l.), Dr. Andrea Hanke, Dezernentin für Soziale Infrastruktur der Region, Manfred Massalski, Teamleiter der Jugendhilfestation Springe/Pattensen, und Springes Bürgermeister Christian Springfeld / Copyright: Draheim/Region Hannover (PresseBox) ( Springe / Pattensen, )
Mehr Raum in zentraler Lage in Springe: Die Jugendhilfestation der Region Hannover für Springe und Pattensen ist umgezogen und hat nun in der Fünfhausenstraße 6 ihren neuen Sitz. In den Räumen beraten und unterstützen zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Allgemeinen Sozialen Dienstes (ASD) Kinder, Jugendliche und Eltern aus den Kommunen Springe und Pattensen bei familiären Problemen und Erziehungsfragen.

„Im Bedarfsfall schnell und kompetent Hilfe bekommen, ohne lange und bürokratische Wege auf sich nehmen zu müssen – in der neuen Jugendhilfestation haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch mehr Raum für die niedrigschwellige Hilfe ratsuchender Familien aus Springe und Pattensen“, so Regionspräsident Hauke Jagau bei der feierlichen Eröffnung der Jugendhilfestation am Freitag (18. Mai.). „Das Angebot des Fachbereichs Jugend der Region erfüllt einen wichtigen Teil des Jugendhilfesystems hier vor Ort.“

Auch Springes Bürgermeister Christian Springfeld gratulierte zum neuen Standort: „Die neue Station ist zentral und barrierefrei für alle Einwohnerinnen und Einwohner erreichbar und bietet die Möglichkeit, Netzwerkpartnerinnen und -partner aus der Jugendhilfe zusammenzubringen. Das wird die schon jetzt sehr gute Zusammenarbeit weiter festigen.“ Über die Außenstelle in der Steinstraße 25 in Pattensen erreicht die Jugendhilfestation Springe zudem die Einwohnerinnen und Einwohner der Nachbarkommune.

Bereits Ende Januar ist das Team der Jugendhilfestation von der Schulstraße 1 in die Fünfhausen Straße 6 gezogen. Auf knapp 280 Quadratmetern stehen den Regionsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern nun sieben Büros und ein Beratungsraum zur Verfügung. Zur Eröffnung waren Fachkräfte aus der örtlichen Jugendarbeit, Schulen und Kitas sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Verwaltung eingeladen. Nach der Besichtigung der neuen Räumlichkeiten informierten sich die Gäste auf dem „Marktplatz Jugend und Familie“ über die Arbeit des ASD sowie über die Aufgaben und Angebote des Fachbereichs Jugend der Region.

Kontakt: Jugendhilfestation für Springe und Pattensen, Fünfhausenstraße 6 in 31832 Springe. Telefon: 0511-61623002, Öffnungszeiten: montags bis donnerstags 8-15.30 Uhr, freitags 8-12.30 Uhr.

Der Allgemeine Soziale Dienst (ASD) der Region Hannover

Die Region Hannover erfüllt die Jugendamtsaufgaben in 16 der 21 regionsangehörigen Städte und Gemeinden. Ansprechpartner vor Ort ist der so genannte Allgemeine Soziale Dienst (ASD), der bei Problemen und Konflikten in Familien und bei Erziehungsfragen weiterhilft. Darüber hinaus leisten die ASD-Teams ambulante und stationäre erzieherische Hilfen, intervenieren bei Krisen in der Familie und schützen Kinder und Jugendliche in Gefährdungssituationen. Außerdem vermitteln sie Förderangebote oder Kontakte zu anderen Institutionen und Fachdiensten wie den Jobcentern oder dem Pflegekinderdienst.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.