REALTECH und EADS liefern theGuard! Service Management Center für das Mobile Kommunikationssystem der Bundeswehr

EADS erteilt REALTECH einen Großauftrag in Millionenhöhe zur Belieferung der Bundeswehr im Bereich Netzwerk- und Servicemanagement

(PresseBox) ( Walldorf, )
Die REALTECH AG, Hersteller von Netzwerk & System-Management-Software und SAP Beratungshaus, hat von der EADS Defence & Security einen Großauftrag zur Belieferung der Bundeswehr für das Mobile Kommunikationssystem (MobKommSysBw) erhalten,.

Das bei EADS beauftragte Gesamtprojekt ist eines der größten Beschaffungsvorhaben für taktische Kommunikationssysteme der Bundeswehr, das in den letzen Jahren vergeben wurde. Das Beschaffungsvolumen beläuft sich auf insgesamt rund 14 Mio €.

Das System MobKommSysBw besteht aus dem neu zu liefernden Netzwerkanteil und einem bereits bei der Bundeswehr vorhandenen Übertragungsanteil in Richtfunktechnik. Zum ersten Mal setzt die Bundeswehr im Vorhaben MobKommSysBw für den Bereich verlegbarer, taktischer Netze vollständig auf den Einsatz ziviler Kommunikationsstandards auf der Basis der IP-Technologie. Der Netzwerkanteil stellt das zentrale Element mit der Befähigung zur vernetzten Operationsführung zwischen allen Ebenen im Einsatz, der Anbindung an das Heimatland sowie zu Verbündeten und Partnern dar. Damit hat dieser Auftrag eine besondere Bedeutung für die Bundeswehr im Einsatz. Einer der Gründe warum gerade die Themen Hochverfügbarkeit, Flexibilität und schnelle Fehlerdiagnose enorm an Bedeutung gewonnen haben. So wurde ein Teilprojekt aufgesetzt, das sich explizit mit diesem Thema beschäftigte. Den Zuschlag für dieses Teilprojekt erhielt die REALTECH AG mit den theGuard! Service Management Center Komponenten theGuard! NetworkManager und theGuard! ServiceDesk.

Die wesentlichen Bestandteile sind die Ausstattung für ein ortsfestes Network Operation Center, 10 verlegefähige Netzwerkmanagementtrupps, entsprechende Ausbildungsanlagen sowie Ausbildungsleistungen und Dokumentation. Der Netzwerkanteil deckt den Anfangsbedarf (IOC=Initial Operation Capability) für das Weitverkehrssystem der Streitkräftebasis ab.

Mit den zentralen Komponenten des theGuard! Service Management Center stattet die Bundeswehr zukünftig sowohl ihr zentrales Network Operating Center (NOC) als auch ihre mobilen Einheiten aus. Die Überwachung der Weitverkehrsnetze wird mit dem theGuard! NetworkManager realisiert, die Module Business Process Management und Provisioning stellen Einsatzführung und Einsatzplanung sicher.

Die ersten Lieferungen sind für Februar 2008 geplant.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.