Wachsender Erfolg: Die innovative RAYLASE AG feiert ihr 10-jähriges Jubiläum

Führender Lasersubsystem-Hersteller aus Bayern strebt Verdoppelung des Gesamtumsatzes für 2010 an

(PresseBox) ( Wessling, )
Die RAYLASE AG feierte gestern mit über 70 geladenen Gästen, darunter dem bayerischen Wirtschaftsminister Martin Zeil, ihr erfolgreiches zehnjähriges Bestehen. Der weltweit führende Hersteller von hochpräzisen Komponenten und Subsystemen zur Ablenkung, Modulation und Steuerung von Laserstrahlung ist mit seinen innovativen Laserstrahlablenkeinheiten stets an der Spitze der Forschung und wuchs im Laufe seiner Entwicklung praktisch kontinuierlich. Lag der Gesamtumsatz im Vorjahr bei 5,9 Millionen Euro, so rechnet RAYLASE mit einer Verdoppelung dessen im Jahr 2010. Das bayerische Erfolgsunternehmen mit mehr als 40 Mitarbeitern setzt auf das Knowhow und die Kapazitäten im Inland. Gleichzeitig konzentriert sich die Firma aber auch auf eine starke internationale Zusammenarbeit, insbesondere mit den BRIC (Brasilien, Russland, Indien und China)-Staaten. So feiert die RAYLASE AG auch den Ausbau ihrer Niederlassung in Shenzhen, China zur Tochtergesellschaft.

Nach einem kurzen Abriss der 10jährigen Erfolgsgeschichte von RAYLASE und einer Laudatio von Herrn Minister Zeil führte Herr von Jan, CEO der RAYLASE AG, die Gäste in einem Rundgang durch die einzelnen Abteilungen. Auch das hauseigene Entwicklungslabor sowie die Fertigung wurden vorgeführt. Höhepunkt des Rundgangs war eine Laservorführung der Ablenktechnologie von RAYLASE "made in Weßling". Dabei beeindruckte insbesondere, wie schnell und präzise die Ablenkeinheiten von RAYLASE funktionieren - in Sekundenschnelle wird jegliches Material wie Papier, PVC, Holz, Glas oder Metall exakt bearbeitet. Die vielfältigen Branchen, in denen diese eingesetzt werden, reichen von Verpackung, Textil, Automobil, Sicherheit bis zur Solartechnologie.

Materialbearbeitung durch Lasertechnologie ist nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken, ganz gleich ob es sich um die Perforierung der Obstfolie, die Bearbeitung beispielsweise von Schuhen oder auch um das Wasserzeichen des Reisepasses handelt. Je nach Anforderung wird das entsprechende Material mit den modularen Einheiten von RAYLASE geschnitten, perforiert, markiert, graviert oder geschweißt. Ebenso ist Rapid Tooling, das Bearbeiten von sich bewegenden Materialien und 3D-Anwendungen mit den Systemen von RAYLASE möglich.

Die Geschäftsstrategie von RAYLASE beruht auf innovativen und hochqualitativen Produkten sowie auf nationalen und internationalen Partnerschaften. Erst im Juli wurde die Tochtergesellschaft in Shenzhen, China mit chinesischen Mitarbeitern vor Ort eröffnet. Zudem besteht seit 2009 ein eigenes Servicecenter in St. Petersburg, Russland. Selbstverständlich stellt das Unternehmen auch auf den weltweiten Laser-Leitmessen aus, demnächst auf der CIOE in Shenzhen (6.-9.9.2010, Halle 1/ Stand-Nr. 795-3) und der Photonica in Mailand (12.-14.11.2010).

"Es ist schön, mit so vielen Partnern und Kunden unser 10jähriges Jubiläum der RAYLASE AG zu feiern", kommentiert Peter von Jan, CEO der RAYLASE AG. "Gemeinsam haben wir bereits einzigartige Technologien entwickelt und umgesetzt. Unser stetiger Erfolg und das Wachstum unserer bayerischen Firma über die Grenzen von Deutschland hinaus, bestätigt unsere Prämisse, hoch qualitative Laserstrahlablenkeinheiten international anzubieten. Wir sind stolz auf unsere Unternehmensgeschichte und freuen uns auf weitere Erfolge mit einzigartigen Laseranwendungen."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.