Tradoria begrüßt 1.000sten Shop

"Tradoria ist einer der wenigen neuen Shoppingdienste, die den Long Tail Verkauf wirklich ernst nehmen", urteilte E-Commerce-Experte Jochen Krisch zum Start von Tradoria. Nur 18 Monate später zeigt sich, wie gut das Tradoria-Konzept aufgeht.

(PresseBox) ( Bamberg, )
Genau eineinhalb Jahre nach Eröffnung kann Tradoria den 1.000sten aktiven Online-Shop in seiner Shopping-Mall begrüßen. Gestartet war die E-Commerce Plattform im April 2007 mit 80 Händlern und wenigen hundert Artikeln. Heute werden bereits über 450.000 Produkte angeboten.

"In den letzten Monaten konnten wir nochmals stark an Tempo zulegen. So sitzen neben den 1.000 aktiven Shops schon weitere 500 Händler in den Startlöchern, die sich bereits angemeldet haben und aktuell an der Einrichtung und Aktivierung ihrer Shops arbeiten." freut sich Beate Rank, Geschäftsführerin der Tradoria GmbH.

Derzeit kommen jeden Monat rund 150-200 neue Händler neu dazu. Das über Tradoria abgewickelte Bestellvolumen und die Besucherzahlen steigen mit monatlichen Wachstumsraten von durchschnittlich 35%.

Tradoria-Händler schätzen vor allem den einzigartigen Rundumservice. Highlights sind hier unter anderem die rechtlich geprüften AGB, ein DHL-Rahmenvertrag, die einfache Anbindung an alle wichtigen Produkt- und Preisportale über die Tradoria Connect! Schnittstelle, sowie der Tradoria Checkout, über den die komplette Zahlungsabwicklung mit dem Endkunden abgewickelt wird und der dem Händler zusätzlich das Risiko von Zahlungsausfällen abnimmt.

"Ohne Tradoria würde der Verkauf im Internet wesentlich mehr Zeit und Aufwand kosten", zeigt sich beispielsweise die Händlerin Saskia Wichelhaus von "Coco der Kinderladen" (http://www.coco-kinderladen.de) begeistert. Sie lernte das Shopping-Portal durch Empfehlung kennen und war sofort angetan: "Ich stelle die Produkte einfach selbst ins Netz und habe so gut wie keinen Aufwand bei der Abwicklung der Online-Verkäufe. Sobald eine Bestellung eingeht, bekomme ich eine SMS aufs Handy. Dann packe ich das Produkt nur noch ein und ab geht's an die Post. Das ist super."

Bereits ab nächster Woche wird für Tradorias Händler der Versand in sieben europäische Länder möglich sein. In wenigen Monaten werden auch österreichische Händler einen Tradoria-Shop eröffnen können. Gleichzeitig wird dann mit tradoria.at auch das erste Tradoria-Länderportal starten, auf dem alle in Österreich erhältlichen Produkte angeboten werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.