Quintec setzt neueste Technologien für mehr Effizienz und Preisoptimierung ein.

Die Quintec GmbH setzt auf Microsoft Lightswitch für Rapid Application Development (RAD).

Quintec GmbH (PresseBox) ( Overath, )
Die Erarbeitung neuer aktueller Technologien gehört zum Selbstverständnis des Software-Dienstleisters Quintec. Das besondere an MS Lightswitch 2011 ist, dass damit ein enormer Effektivitätsgewinn bei der Softwareentwicklung möglich ist. Dieser führt zu entsprechenden Preissenkungen für diese Kundenprojekte. Deshalb muss man die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen einer Technologie kennen und verstehen. Dazu dienten Forschungsprojekte von Quintec im Herbst 2011. Nun wird die Technologie beherrscht und in ersten Kundenprojekten eingesetzt.

Lightswitch 2011 ist eine neue Entwicklungsumgebung von Microsoft, welche erlaubt kundenspezifische Anwendungen sehr schnell zu entwickeln (= Rapid Application Development). Um diese Technologie erfolgreich einzusetzen, sollte auf folgende Rahmenbedingungen geachtet werden:
Zuerst muss die Anwendung datenbank-orientiert sein. Idealerweise sind z.B. MS Access oder Excel Datenbestände vorhanden, die in eine MS SQL Datenbank (auch das kostenlose MS SQL Express ist möglich) gebracht werden können. Alternativ kann man sich auch an andere Datenbanksysteme wie z.B. Oracle oder an MS Sharepoint Datenbestände anbinden.
Dann muss es dem Kunden vor allem um Funktionalität gehen, denn die Gestaltungsmöglichkeiten der Bedienoberfläche sind begrenzt (Erweiterungsoptionen sind vorhanden, erhöhen den Aufwand aber wieder spürbar). Typischerweise sollte die Anwendung viele Tabellenansichten beinhalten. Natürlich sind aber auch einzelne Textfelder, Buttons, Bedienfolgen und Links in die Masken einfach einbaubar.
Ferner darf am Arbeitsplatz (Client) keine besondere Hardware für diese Anwendung angeschlossen werden müssen. Z.B. Scanner, Barcodeleser oder ähnliches mit direktem Anschluss an den Arbeitsplatz-PC sind nicht möglich.
Sind diese und einige weitere Rahmenbedingungen gegeben, so kann mit Lightswitch ca. 2-3 mal schneller und damit für den Kunden kostengünstiger entwickelt werden, als mit bisherigen Technologien.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.