QIAGEN ernennt Thierry Bernard zum Chief Executive Officer

(PresseBox) ( Venlo, Niederlande / Hilden, Deutschland / Germantown, Maryland, )
QIAGEN (NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) gab heute bekannt, dass Thierry Bernard zum Chief Executive Officer ernannt wurde.

Darüber hinaus hat eine gemeinsame Sitzung von Aufsichtsrat und Vorstand beschlossen, Herrn Bernard, der seit 2015 bei QIAGEN ist, auf der nächsten Hauptversammlung zur Wahl als Chief Executive Officer und Geschäftsführer vorzuschlagen finden im Juni 2020 zusammen mit der Wiederwahl von Roland Sackers zum Finanzvorstand und Geschäftsführer statt. In der gemeinsamen Sitzung wurde ferner beschlossen, die derzeitigen Mitglieder des Aufsichtsrats allen zur Wiederwahl zu stellen: Håkan Björklund, Stéphane Bancel, Metin Colpan, Elaine Mardis, Lawrence Rosen und Elizabeth Tallett.

„Thierry Bernard ist ein herausragender Anführer, der beeindruckende Leistungen erbracht hat, während er QIAGEN durch eine Phase bedeutender Veränderungen geführt hat, seit er diese Rolle im Oktober 2019 vorübergehend übernommen hat“, sagte Håkan Björklund, Vorsitzender des Aufsichtsrats der QIAGEN NV starker und bewährter Marktführer mit umfassender Branchenkompetenz und tiefen Kundenbeziehungen. Vor allem hat er die Energie und das Können bewiesen, um QIAGEN voranzutreiben, und war maßgeblich an der Erreichung der Vereinbarung beteiligt, dass QIAGEN von Thermo Fisher Scientific im Rahmen einer Transaktion übernommen werden soll, die im ersten Halbjahr 2021 noch abgeschlossen werden soll und wird Schaffen Sie eine glänzende Zukunft für unsere vertrauenswürdige Marke, unsere Mitarbeiter und unser Produktportfolio von QIAGEN. “

„Es war mir eine Ehre, QIAGEN vorübergehend zu leiten, und ich möchte dem Aufsichtsrat, meinen Kollegen im Exekutivkomitee und allen unseren QIAGENern weltweit danken. Die Fortschritte, die wir bei QIAGEN während einer Transformationsphase erzielt haben, wären ohne ein Höchstmaß an Teamarbeit nicht möglich gewesen “, sagte Thierry Bernard. „QIAGEN spielt mehr denn je eine entscheidende Rolle bei der Reaktion auf die COVID-19-Pandemie und bei der Erfüllung unserer Vision, zur Verbesserung des Lebens beizutragen. Wir sind entschlossen, Behörden und medizinischem Personal auf der ganzen Welt dabei zu helfen, schnell auf Kranke zu reagieren und die Ausbreitung dieser Krankheit zu verhindern. Ich bin zuversichtlich, dass sich unsere Teams dieser beispiellosen Herausforderung stellen werden. “ 

Zukunftsgerichtete Aussage
Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen können als zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne von Abschnitt 27A des US Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung und Abschnitt 21E des US Securities Exchange Act von 1934 in der geänderten Fassung angesehen werden. Soweit eine der hierin enthaltenen Aussagen sich auf Produkte, Produkteinführungen, behördliche Eingaben, Kooperationen, Märkte, Strategien, Steuern oder Betriebsergebnisse von QIAGEN bezieht, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf den erwarteten Nettoumsatz, den Nettoumsatz bestimmter Produkte (einschließlich des erwarteten Umsatzes seiner Produkte) QuantiFERON Latent TB Test, sein Portfolio an Sequenzierungslösungen der nächsten Generation und QIAstat-Dx), bereinigter Nettoumsatz, bereinigtes Ergebnis des verwässerten Ergebnisses je Aktie, Produkteinführungen (einschließlich der erwarteten Einführung digitaler PCR-Produkte, eine neue Version seines QuantiFERON-TB-Tests) QuantiFERON-TB Access, das QIAstat-Dx-Panel für Atemwegserkrankungen und ein CE-IVD-markiertes Panel für Meningitis), Platzierung von modularen QIAsymphony-PCR-Instrumenten, Verbesserungen der operativen und finanziellen Hebelwirkung, Währungsbewegungen gegenüber dem US-Dollar und Investitionspläne in Die Verpflichtungen zum Portfolio- und Aktienrückkauf sind zukunftsgerichtet. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen und Annahmen, die eine Reihe von Unsicherheiten und Risiken beinhalten. Zu diesen Unsicherheiten und Risiken zählen unter anderem Risiken im Zusammenhang mit dem Management des Wachstums und der internationalen Geschäftstätigkeit (einschließlich der Auswirkungen von Währungsschwankungen, regulatorischen Prozessen und der Abhängigkeit von der Logistik). Variabilität der Betriebsergebnisse und Zuordnung zwischen Kundenklassen; die kommerzielle Entwicklung von Märkten für unsere Produkte für Kunden aus Wissenschaft, Pharma, angewandten Tests und molekularer Diagnostik; sich ändernde Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und strategischen Partnern; Wettbewerb; schnelle oder unerwartete Änderungen der Technologien; Nachfrageschwankungen bei QIAGEN-Produkten (einschließlich Schwankungen aufgrund der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen, der Höhe und des Zeitpunkts der Kundenfinanzierung, der Budgets und anderer Faktoren); unsere Fähigkeit, die behördliche Zulassung unserer Produkte zu erhalten; Schwierigkeiten bei der erfolgreichen Anpassung der QIAGEN-Produkte an integrierte Lösungen und bei der Herstellung solcher Produkte; die Fähigkeit von QIAGEN, neue Produkte zu identifizieren und zu entwickeln sowie unsere Produkte von den Produkten der Wettbewerber zu unterscheiden und zu schützen; Marktakzeptanz von QIAGEN ' s neue Produkte und die Integration erworbener Technologien und Unternehmen; und die anderen Faktoren, die unter der Überschrift „Risikofaktoren“ in Punkt 3 unseres letzten Jahresberichts auf Formular 20-F erörtert wurden. Weitere Informationen finden Sie in den Diskussionen in Berichten, die QIAGEN bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereicht oder an diese übermittelt hat.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.