Schutz vor Hacking mit Biometrie: QGroup präsentiert Smartphone-Lösung mit Gesichtserkennung auf der it-sa in Nürnberg

Tod und Todesengel
(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Zum vierten Mal fand vom 16. bis 18. Oktober die IT-Sicherheitskonferenz it-sa in Nürnberg statt. Als Aussteller der ersten Stunde war auch in diesem Jahr das IT-Sicherheitsunternehmen QGroup mit von der Partie: Neben täglich stattfindenden Vorträgen und einer neuen Auflage der heiß begehrten Hacking-Broschüre – verteilt von Tod und Todesengel – gab die QGroup in einer Pressekonferenz den Release von QTrust 2go Smart bekannt, einer 3-Faktor-Authentifizierungslösung mit Biometrie via Smartphone.

Mit mehr als 330 Ausstellern und über 6.300 Fachbesuchern ist die größte IT-Sicherheitsmesse Europas zu Ende gegangen. Vom 16. bis 18. Oktober war die it-sa in Nürnberg beherrscht von Themen rund um Mobile und Cloud Security, Identity- und Access-Management sowie Sicherheit im Bezug auf Internet, Daten, Netzwerk und Industrie. Mitten im Geschehen befand sich das Team der QGroup, dieses Jahr unterstützt von ihrem Partner, dem Biometrieanbieter BioID. Gemeinsam gaben die Unternehmen in einer Pressekonferenz den Release von QTrust 2go Smart bekannt, einer 3-Faktor-Authentifizierungslösung, die den Zugriff auf Unternehmensdaten und -applikationen durch Biometrie sichert. Neben der Pressekonferenz und Forenvorträgen zum Thema „I was here...but was it really me. Biometrie als der entscheidende Faktor der Nutzeridentifikation“ gab es als täglich wiederkehrendes Event Live-Hacking am Stand der QGroup, bei dem der Unterschied zwischen einem Angriff auf ein Trusted OS und einem einfachen OS dargestellt wurde. „Das Thema Cybercrime im Geschäftsumfeld ist ernst. Auch wir suchen immer nach Lösungen, die bestmöglichen Schutz für unsere Unternehmensdaten versprechen. Am Stand der QGroup haben wir hierzu ein interessantes Produktangebot gefunden“, so Horst Bachmann, Datev.

Dass Unternehmensdaten einen besonderen Schutz brauchen, wird gerade im Hinblick auf die zahlreichen massiven Hacker-Attacken der vergangenen Zeit auf Unternehmen, Institutionen und Behörden deutlich (nachzulesen sind diese Angriffe in der aktuellen Hacking-Broschüre, bestellbar unter http://www.qgroup.de/shop).
Vor diesem Hintergrund präsentierte die QGroup in Nürnberg ihre neuste Zugriffslösung QTrust 2go Smart. Als Device dient ein Smartphone, welches nach dem Einlesen eines QR-Codes mittels Frontkamera einen Gesichtsscan fordert. Nach erfolgreicher Verifizierung des richtigen Nutzers wird hierauf ein Einmalpasswort generiert. Nach Eingabe dieses Passworts kann der Nutzer auf ihm freigeschaltete Daten und Applikationen zugreifen. Ein sicheres Betriebssystem (TOS) mit mehrstufiger Firewall sichert die Daten zudem vor Diebstahl – somit sind die Daten geschützt und der User kann durch seine Biometrie eindeutig identifiziert werden. Entstanden ist diese plattformunabhängige Lösung in Kooperation mit BioID, auf deren Web Services die QTrust 2go Smart Gesichtserkennungs-Technologie basiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.