PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 752291 (QGroup GmbH)
  • QGroup GmbH
  • Berner Str. 119
  • 60437 Frankfurt am Main
  • http://www.qgroup.de
  • Ansprechpartner
  • Dirk Kopp
  • +49 (69) 175363014

QGroup präsentiert Best of Hacks: Highlights Juli 2015

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Die kanadische Regierung gerät in diesem Monat gleich zwei Mal wieder ins Visier von Hackern. Auch eine Airline wird wieder angegriffen: Diesmal trifft es die amerikanische Linienfluggesellschaft United Airlines.
Besonders weitreichend und imageschädigend sind zudem die Folgen des Angriffs auf das System der italienischen IT-Sicherheitsfirma Hacking Team durch unbekannte Hacker.


Anonymous greift mit Hilfe von DDoS-Attacken verschiedene Seiten der kanadischen Regierung an und legt diese lahm.

Wegen der Erschießung eines Protestlers in British Columbia durch die Polizei hacken die Hacktivisten von Anonymous die kanadische Regierung und lassen geheime High-Level- Dokumente mitgehen.

Die amerikanische Linienfluggesellschaft United Airlines muss nach einem Hackerangriff auf die eigenen Systeme mehrere Flüge streichen. Es wird vermutet, dass der Angriff, der sich bereits Anfang Juni ereignete, aus China stammt.

Die italienische IT-Sicherheitsfirma Hacking Team, die Überwachungstechnik an Polizeibehörden und Geheimdienste verkauft, gerät in den Fokus von unbekannten Hackern. Insgesamt werden 400 Gigabyte Firmendaten gestohlen. Der Imageschaden ist enorm. IT- Experten auf der ganzen Welt belächeln den Vorfall. Insbesondere weil auch der Twitter Account des Unternehmens gehackt und in "Hacket Team" umbenannt wird. Über diesen Account werden schubweise die erbeuteten Daten, darunter Kundenmails, Rechnungen etc., an die Öffentlichkeit weitergegeben.

Ashley Madison, ein Online-Dating-Portal, das sich auf die Vermittlung von Seitensprüngen spezialisiert hat, ist ins Visier der Hackergruppe The Impact Team geraten. Nach Informationen der Angreifer haben sie die gesamte Datenbase gestohlen, die Daten von rund 37 Millionen Benutzern beinhalten soll.

Unbekannte Hacker platzieren eine PoS-Malware im System der US-amerikanischen Luxus- Hotelkette Trump Hotel Collection. Als die Malware bemerkt wird, haben die Hacker bereits auf eine unklare Anzahl an Kreditkarteninformationen von Kunden zugegriffen.

Das armenische Hacker-Collektiv Monte Melkonian Cyber Army greift verschiedene Seiten der Regierung von Aserbaidschan an. Dabei werden persönliche Daten von rund 5650 Bürgerinnen und Bürgern gestohlen.

Das belgische Kreditunternehmen AFC Kredieten wird Opfer des Hacker-Kollektivs Rex Mundi. Die Angreifer versuchen von AFC Kredieten mit der Veröffentlichung der Beute, welche auch persönliche und geheime Daten beinhalten soll, ein Lösegeld zu erpressen. Als Beweis schicken die Angreifer Auszüge der gestohlenen Daten und lassen das Banner des Kollektivs auf der Webpage erscheinen.

Ein unbekannter Hacker greift das Online-Casino Primedice an und erbeutet insgesamt eine Million Bitcoins. Der Angreifer setzt dazu einen Zufallsgenerator ein, so dass der Casino Server durcheinander kommt und die verschlüsselte Zahl entschlüsselt anzeigt, bevor der Spieler seinen Einsatz tätigt. So weiß der Angreifer immer, wann er gewinnen wird und wann er aussteigen muss.

Der US-amerikanische Einzelhandelskonzern Walmart ist möglicherweise Opfer einer Hackattacke geworden. Doch noch bleibt unklar, um welche Art von Angriff es sich handelt und wie hoch ein möglicher Schaden ist.

Hacker der Hezbollah greifen Computer von israelischen und amerikanischen Aktivisten an, welche mit der syrischen Opposition der Regierung Israels zusammenarbeiten. Dabei werden Daten gestohlen.

Die Website des australischen Unternehmens Envato, das im Bereich Web-Entwicklung tätig ist, wird von unbekannten Hackern mit Hilfe von DDos-Attacken angegriffen. Die Seite ist ganze zwei Wochen lang nicht erreichbar.

Die Hacker-Gruppe Viking-Dom2016 legt die Webseite des New York Magazins mit Hilfe einer DDoS-Attacke lahm.

Website Promotion

QGroup GmbH

1993 als Systemhaus gegründet, hat sich die QGroup GmbH seit 2000 zusätzlich als Hersteller von (Hoch-) Sicherheitsprodukten etabliert. Als Kompetenzzentrum für Hochverfügbarkeit und IT-Sicherheit bietet das Frankfurter Unternehmen heute unter dem Label QGroup Security Multifaktor-Authentifizierungslösungen mit Biometrie und Multilevel-Security Appliances, Erstellung und Umsetzung von ganzheitlichen Sicherheitskonzepten, Security Audits und Penetrationstest sowie Multilevel-Security- und Trusted-Computing-Konzepte an. Ergänzt wird das Portfolio durch Beratungsangebote und Workshops. Zu den Kunden der QGroup zählen neben Großkonzernen und mittelständischen Unternehmen auch Behörden, militärische Einrichtungen und internationale Organisationen. Die Leistungsfähigkeit der QGroup Lösungen hat 2013 auch das Land Hessen überzeugt, das sich seither an dem Unternehmen beteiligt.