Von der Gegenmacht zur Ohnmacht

Das Ende der Gewerkschaften?

Mangelnde Tauglichkeit führt zum Untergang (Foto: AleBonvini/flickr.com) (PresseBox) ( Leipzig, )
Die Zeiten, in denen die Gewerkschaften der große Rückhalt der Arbeitnehmer waren ist vorbei. Ähnlich wie bei Kirchen und Parteien schwinden die Mitgliederzahlen. Der Trend geht in Richtung Spartengewerkschaften. Die Dachverbände bieten ihren Mitgliedern nicht genug Identifizierung und Homogenität.

Nur jeder fünfte Arbeitnehmer ist heute noch in einer Gewerkschaft Mitglied. Die jüngeren Generationen scheuen den Beitritt. Prof. Dr. Walter Simon bezeichnet die Gewerkschaften deshalb als größte Seniorenorganisationen. Die Entwicklung der Gewerkschaften ist ungewiss, doch ein Trend lässt sich ablesen. Lesen Sie den kompletten Artikel online im P.T. Magazin.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.