Einsparungen für Unternehmen

Geplante Neuregelungen bei Steuererleichterungen für Unternehmen im produzierenden Gewerbe

Leipzig, (PresseBox) - (TÜV) Die Bundesregierung hat die Novellierung des Energie- und Stromsteuergesetzes beschlossen. Damit ist die Einführung von Energiemanagementsystemen nach ISO 50001 oder Umweltmanagementsystemen nach EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) zukünftig eine Voraussetzung für Steuererleichterungen.

Nachweislich Energieeffizienzmaßnahmen umsetzen

Der Gesetzentwurf sieht vor, dass ab dem 01. Januar 2013 der sogenannte Spitzenausgleich gemäß §55 Energiesteuergesetz und §10 Stromsteuergesetz für Unternehmen des produzierenden Gewerbes nur noch gewährt wird, wenn die Unternehmen als Gegenleistung nachweislich Energieeffizienzmaßnahmen umsetzen und Einsparziele festlegen. Letzteres wird in einer Zielvereinbarung mit den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft geregelt.

Vereinfacht für KMU's

Unternehmen sollen zur Steigerung der Energieeffizienz in den Jahren 2013 und 2014 Energiemanagementsysteme nach ISO 50001 oder Umweltmanagementsysteme nach EMAS einführen. Spätestens 2015 ist eine Zertifizierung/Begutachtung und Validierung für diese Standards nachzuweisen. Kleinere und mittlere Unternehmen, die den Spitzenausgleich in Anspruch nehmen wollen, können vereinfachte Energiemanagementsysteme einführen und Energieaudits durchführen lassen. Gleichzeitig arbeiten verschiedene Bundesministerien am Entwurf einer Richtlinie zur Förderung von Energiemanagementsystemen. Ab 2013 sollen für Unternehmen Fördermittel in Millionenhöhe bereitgestellt werden.

Website Promotion

P.T. Magazin

Die OPS Netzwerk GmbH verlegt das P.T. Magazin und betreibt das Portal www.kompetenznetz-mittelstand.de. Die durchgängige redaktionelle Leitlinie ist die Würdigung unternehmerischen Handelns, wie sie im Motto der unabhängigen Oskar-Patzelt-Stiftung „Gesunder Mittelstand - Starke Wirtschaft - Mehr Arbeitsplätze“ zum Ausdruck kommt.

Das P.T. Magazin bietet mittelständischen Unternehmern eine neue Kommunikationsplattform im Vergleich zu anderen Wirtschaftsmagazinen. Der Unternehmer wird als persönlich agierender und meist haftender Macher und Initiator angesprochen, als Entscheider von Outsourcing bis zu Personalaufgaben und technischen Investitionen.

Die Plattform www.kompetenznetz-mittelstand.de ist zugleich Präsentations- und Kommunikationsplattform und dient der Organisation des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes", indem Nominierungen und Juryarbeit über dieses Portal organisiert werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.