PSW GROUP erweitert Security Signing Solutions um S/MIME kompatible PGP-Produktpalette von Symantec

Noch mehr Datensicherheit im E-Mail-Verkehr

psw_group.jpg (PresseBox) ( Fulda, )
Noch mehr Datensicherheit im E-Mail-Verkehr: Die elektronische Korrespondenz hat anderen Kommunikationskanälen längst den Rang abgelaufen. Sicherheitsmaßnahmen, die vertrauliche Kunden-, Finanz- oder sensible Geschäftsgeheimnisse in E-Mails oder deren Dateianhänge vor dem ungewollten Zugriff Dritter schützen, nehmen daher einen wichtigen Stellenwert ein. Da die E-Mail mittlerweile rechtlich der postalischen Kommunikation gleichgestellt ist, können abgefangene E-Mails für Unternehmen nicht nur finanzielle Verluste und Rufschädigung zur Folge sondern auch ein juristisches Nachspiel haben. Der Internet Security-Spezialist PSW GROUP (www.psw.net) trägt dieser Situation Rechnung und erweitert sein Produktportfolio an umfassenden Signing Solutions nun um die gesamte Pretty Good Privacy (PGP)-Produktpalette des weltweit führenden Anbieters von Sicherheitslösungen Symantec.

Insbesondere der PGP® Universal™ Server kommt dabei allen Anforderungen an Datensicherheit nach und ist extrem anwenderfreundlich: Mitarbeiter können die Benutzerregistrierung und entsprechende Zuweisung von Sicherheitsrichtlinien ohne Administratorenhilfe bewältigen. "Der PGP® Universal™ Server überzeugt auch dadurch, dass er in der Lage ist neben PGP mit S/MIME ein weiteres Verschlüsselungsverfahren zu erkennen. Wir sind froh und stolz unseren Kunden jetzt neben dem Z1 SecureMail Gateway von Zertificon Solutions einen weiteren hochkarätigen E-Mail-Sicherheitsdienst bieten zu können“, informiert Christian Heutger, Geschäftsführer der PSW GROUP GmbH & Co. KG.

Über die optimierte Benutzerverwaltung und die umgesetzten Sicherheitsrichtlinien hinaus gewährleistet der PGP® Universal™ Server auch eine schnelle Verfügbarkeit der bestehenden Infrastruktur und eine Senkung der Kosten. Ein weiterer Vorteil besteht in der flexiblen Ausrichtung dieses Servers. Je nach Bedarf können weitere Anwendungen – etwa bei neuen gesetzlichen oder technischen Sicherheitsforderungen – zu einem späteren Zeitpunkt integriert werden, ohne dass zusätzliche Verwaltungskonsolen nötig werden. Zu den diversen Applikationen, die über diese Konsole steuerbar sind, gehören auch die Überwachung des Betriebes, das Erstellen, Verteilen und Abspeichern von Security-Schlüsseln sowie die Daten-Wiederherstellung.

Ein weiteres Highlight der PGP-Lösungen von Symantec ist PGP® Universal™ Gateway E-Mail. Zentral verwaltete Richtlinien setzen Sicherheitsrichtlinien schnell und effizient um. Ohne zusätzliche Client-Software oder Eingreifen des Anwenders schützt dieses System ausgehende E-Mail-Nachrichten automatisch durch Verschlüsselung, sobald sie das Unternehmens-Netzwerk verlassen. Auch das PGP® Universal™ Gateway E-Mail bietet neben dem Wegfall zusätzlicher Software deutliche Einsparmöglichkeiten: Durch die Integration vorhandener Infrastrukturen wird eine schnellere Bereitstellung mit End-to-End-Verschlüsselung erreicht.

PGP® Desktop E-Mail, das Programm zur sicheren E-Mail-Verschlüsselung für Desktop-PCs und Laptops, PGP® Mobile zur Verschlüsselung von Smartphones, PGP® Netshare für Remotesicherheit von Dateiservern sowie PGP® Whole Disk Encryption, eine Full-Disk-Verschlüsselung für Laptops, Desktop-PCs und Server, komplettieren künftig das Symantec-Sicherheitsportfolio der PSW GROUP.

Weitere Informationen unter www.psw.net
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.