PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 699773 (ProPress Verlagsgesellschaft mbH)
  • ProPress Verlagsgesellschaft mbH
  • Friedrich-Ebert-Allee 57
  • 53113 Bonn
  • http://www.behoerden-spiegel.de
  • Ansprechpartner
  • Julia Kravcov
  • +49 (228) 97097-82

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Behörden

Seminar des Behörden Spiegel am 01.-02.10.14, Berlin

(PresseBox) (Bonn, ) Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Behörden
Von der Informationspflicht zur Imagebildung
01.-02. Oktober 2014, Berlin

Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Behörden bewegt sich in einem mehrdimensionalen Spannungsfeld: Die Politik bestimmt durch ihre Entscheidungen wesentlich das Handeln der Behörde. Die Bürger stellen bestimmte Erwartungshaltungen an Leistungen und Kommunikation der Behörde. Und schließlich begleiten die Medien kritisch die Entscheidungen der Politik, deren Umsetzung durch die Behörden und die Folgen für die Bürger.
Diese Konstellation erfordert – auch vor dem Hintergrund der Veränderungen im digitalen Medienzeitalter - eine zunehmende Professionalisierung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, nicht zuletzt bei kleineren Kommunen und Behörden. Was bedeutet dies konkret für die Praxis? Wie kann eine Behörde nicht nur ihre Informationspflicht und die Anforderungen von außen erfüllen, sondern im Idealfall durch eine zielgerichtete, strategische Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ein besseres Bild von sich gestalten? Welche Maßnahmen tragen dazu bei, von der Pflichterfüllung zur Imagebildung zu kommen?
Ziel des Seminares ist es, den Teilnehmern die Grundlagen professioneller Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und die Spielregeln der Medienlandschaft zu vermitteln. Sie sollen die wichtigsten Instrumente der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kennen lernen und den Einsatz für die eigene Kommunikation beurteilen können. Gleichzeitig sollen Sie ein eigenes Konzept für ihre behördliche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit erstellen.

Seminarzeiten:
1. Tag: 09:30-17:00 Uhr
2. Tag: 09:30-17:00 Uhr

Methoden, Tools, Ausgestaltung:
Das Seminar wird abwechselnd durch Vortrag, Gruppen‐ und Einzelarbeit gestaltet. Dabei wird vor der Fokus auf den praktischen Nutzen für den Arbeitsalltag der Teilnehmer/innen gelegt.

Tag 1: Pressearbeit

Grundlagen der Pressearbeit
Welche Rahmenbedingungen gibt es für die Pressearbeit – auch von Seiten des Gesetzgebers? Was kennzeichnet die Medienlandschaft in Deutschland?

Aufgaben und Ziele der Pressearbeit für Behörden
Welche Aufgaben hat die Pressearbeit in einer Behörde? Wie setze ich Ziele für professionelle Pressearbeit? Wie passt die Pressearbeit in die verschiedenen Aktivitäten in der Behörde?

PR-Instrumente
Was sind die wichtigsten Instrumente der Pressearbeit? Kernelement Pressemeldung: Was braucht eine gute Pressemeldung? Praktische Übung: Muster-Pressemeldungen bewerten und eine eigene Pressemeldung erstellen.

Themen finden, setzen und ansprechend aufbereiten
Welche Themen eignen sich für die Integration in die Pressearbeit? Wie bereite ich die Themen so auf, dass auch trockene Themen ansprechend werden und in der Presse ankommen?

Planung und Erfolgskontrolle
Wie lässt sich die Pressearbeit so planen, dass neben der Anforderungen von außen noch Raum für eigene Ideen bleibt, aber auch lange „nachrichtenarme“ Zeiten vermieden werden? Wie kann ich den Erfolg der Pressearbeit kontrollieren?

Professioneller Umgang mit der Presse
Welche Spielregeln muss ich im Umgang mit der Presse beachten? Wir organisiere ich die Pressearbeit so, dass sie die Anforderungen der Presse erfüllt und gleichzeitig für meine Behörde zu bewältigen ist? Wie bereite ich mich auf einen Pressetermin vor?

Tag 2: Öffentlichkeitsarbeit

Aufgaben und Ziele der Öffentlichkeitsarbeit für Behörden
Welche „Pflichtaufgaben“ muss eine Behörde im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit erfüllen? Wo ist Spielraum für eigene Aktivitäten gegeben?

Instrumente der Öffentlichkeitsarbeit
Broschüren, Internetauftritt, Social Media und mehr: die Möglichkeiten, Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben, scheinen unbegrenzt. Was macht für die jeweilige Behörde Sinn? Wo liegen Chancen und Risiken der einzelnen Medien?

Der Mix macht’s
Wie vernetze ich einzelne Kanäle, um das richtige Verhältnis von Aufwand und Nutzen herzustellen? Wie kann ich Themen für mehrere Kanäle und verschiedene Medien zielgerichtet aufarbeiten? Wie gehe ich mit Medien um, die nicht in meinem direkten Einflussbereich liegen, z.B. Online-Foren von Bürgern, damit auch meine Position als Verwaltung deutlich wird?

Konzepte und Maßnahmen für die Öffentlichkeitsarbeit?
Welche Bestandteile gehören zu einem professionellen Konzept für die Öffentlichkeitsarbeit? Welche Instrumente kann ich nutzen? Praktische Übung: Wie erstelle ich ein Konzept für die Öffentlichkeitsarbeit meiner Behörde?

Neue Anforderungen an die Öffentlichkeitsarbeit
Mehr und mehr Informationen aus Behörden werden für die Bürger leicht zugänglich veröffentlicht. Welche Auswirkungen hat das auf Inhalte und Sprache von Dokumenten, z.B. Verwaltungsvorlagen für Ratssitzungen? Was kann die Öffentlichkeitsarbeit hier leisten?

Referentin:
Corinna Kriesemer, cpw consulting
Frau Kriesemer ist Politologin (Universitäten Saarbrücken und Cardiff / Wales). Sie bringt umfangreiche Führungserfahrung aus Unternehmen (Pressesprecherin Ericsson) und Agenturen (Pleon) mit. Mit ihrem Unternehmen cpw consulting ist sie in zwei Bereichen aktiv: Als PR‐Beraterin sowie als Trainerin und Coach.

Ort:
InterCityHotel Berlin Hauptbahnhof
Katharina-Paulus-Straße 5, 10557 Berlin
Hinweise zur Anfahrt finden Sie unter: http://de.intercityhotel.com/

Preis:
950,- Euro zzgl. MwSt.

Die jeweiligen Seminartage können auch einzeln zum Preis von 550,- Euro zzgl. MwSt. gebucht werden

http://www.fuehrungskraefte-forum.de/...

ProPress Verlagsgesellschaft mbH

Behörden Spiegel - die Zeitung für den Öffentlichen Dienst

Der Behörden Spiegel begleitet die öffentliche Verwaltung sowie den Modernisierungsprozess bei Bund, Ländern und Kommunen seit Anbeginn. Deutschlands größte und älteste Zeitschrift für den Staat, seine Beschäftigten, seinen Einkauf und seine Modernisierungsfähigkeit zeigt Monat für Monat in journalistisch kritischer und unabhängiger Berichterstattung Wege zu mehr Effizienz in der staatlichen Verwaltung auf. Dabei steht die Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung im Mittelpunkt der Berichterstattung.

Der Behörden Spiegel, das Informationsmedium für den Öffentlichen Dienst mit höchster Akzeptanz, unterliegt der Auflagenkontrolle der IVW. Bei einer Auflage von 104.000 Exemplaren nehmen jeden Monat ca. 370.000 Leser den Behörden Spiegel als Informationsmedium zur Hand, dazu gehören alle Bundes- und Landesministerien und fast alle Kommunen. Der Behörden Spiegel ist somit das meinungsbildende monatliche Fachmedium für Politik in Bund, Ländern und Kommunen, für die Streitkräfte und die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS).

Um den aktuellen Bedürfnissen der Leser gerecht zu werden, verfügt der Behörden Spiegel zudem über verschiedene elektronische Newsletter für die jeweiligen Zielgruppen. Sie dienen durch ihre kurzen Darstellungen auch Politikern und Führungskräften mit knappen Zeitbudgets zur aktuellen Information.

Zudem veranstaltet der Behörden Spiegel Kongresse und Tagungen, auf denen die oben beschriebenen Themen mit Vertretern aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert und aktuelle Entwicklungen analysiert werden können. Eine enge Verzahnung von Zeitungs- und Online-Redaktion mit der Programmleitung der Veranstaltungen sorgt für anspruchsvolle und aktuelle Inhalte.