Landesnetze - Best Practice

Führungskräfte Forum des Behörden Spiegel am 25. Oktober in Berlin

Bonn, (PresseBox) - Das Landesnetz ist das Rückgrad der E-Government-Aktivitäten einer Landesregierung, die im Bereich der Verwaltungsmodernisierung einen Schwerpunkt auf den Einsatz moderner Technologien und Organisationsformen legt. Die Landesregierungen geben mit einem modernen Datennetz dem Reformprozess der öffentlichen Verwaltung sowohl die notwendigen Vorraussetzungen wie auch einen innovativen Schub. Best Practice-Beispiele vorzustellen und den Aufbau moderner Datennetze zu diskutieren ist Ziel eines am 25. Oktober im Ludwig-Erhard-Haus in Berlin stattfindenden Führungskräfte Forums, das der Behörden Spiegel mit Unterstützung von BT Germany durchführt. Natürlich soll auch der Blick auf die Verknüpfung der vorhandenen Netze zu einer definierten, nationalen Netzinfrastruktur gelegt werden.

Eröffnet wird die Veranstaltung durch Martin Schalbruch, IT-Direktor im Bundesministerium des Innern. Die Dipl. Informatikerin Ursula Zabel, Referentin beim Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, wird über die Datenschutzmaßnahmen im Berliner Landesnetz berichten. In der abschließenden Podiumsdiskussion werden schließlich Prof. Dr. Manfred Mayer, Leiter des Referats E-Government in der Bayerischen Staatskanzlei, Herbert Benz, Geschäftsführer KommWis, Dr. Raschid Karabek, BT Germany und R. Uwe Proll, Chefredakteur des Behörden Spiegel das Thema Netze im Hinblick auf eine Effizienzsteigerung in der öffentlichen Verwaltung analysieren und deren Zukunft diskutieren.

Informationen zu dieser Veranstaltung erteilt Benjamin Bauer (benjamin.bauer@behoerdenspiegel.de). Das ausführliche Programm sowie ein Anmeldeformular finden Sie auf der Internetseite www.fuehrungskraefte-forum.de

ProPress Verlagsgesellschaft mbH

Behörden Spiegel - die Zeitung für den Öffentlichen Dienst

Der Behörden Spiegel begleitet die öffentliche Verwaltung sowie den Modernisierungsprozess bei Bund, Ländern und Kommunen seit Anbeginn. Deutschlands größte und älteste Zeitschrift für den Staat, seine Beschäftigten, seinen Einkauf und seine Modernisierungsfähigkeit zeigt Monat für Monat in journalistisch kritischer und unabhängiger Berichterstattung Wege zu mehr Effizienz in der staatlichen Verwaltung auf. Dabei steht die Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung im Mittelpunkt der Berichterstattung.

Der Behörden Spiegel, das Informationsmedium für den Öffentlichen Dienst mit höchster Akzeptanz, unterliegt der Auflagenkontrolle der IVW. Bei einer Auflage von 104.000 Exemplaren nehmen jeden Monat ca. 370.000 Leser den Behörden Spiegel als Informationsmedium zur Hand, dazu gehören alle Bundes- und Landesministerien und fast alle Kommunen. Der Behörden Spiegel ist somit das meinungsbildende monatliche Fachmedium für Politik in Bund, Ländern und Kommunen, für die Streitkräfte und die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS).

Um den aktuellen Bedürfnissen der Leser gerecht zu werden, verfügt der Behörden Spiegel zudem über verschiedene elektronische Newsletter für die jeweiligen Zielgruppen. Sie dienen durch ihre kurzen Darstellungen auch Politikern und Führungskräften mit knappen Zeitbudgets zur aktuellen Information.

Zudem veranstaltet der Behörden Spiegel Kongresse und Tagungen, auf denen die oben beschriebenen Themen mit Vertretern aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert und aktuelle Entwicklungen analysiert werden können. Eine enge Verzahnung von Zeitungs- und Online-Redaktion mit der Programmleitung der Veranstaltungen sorgt für anspruchsvolle und aktuelle Inhalte.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.