Krisenkommunikation für Polizei, Feuerwehr und andere BOS

Wenn im Einsatz kaum Zeit für Antworten bleibt...

Bonn, (PresseBox) - Auf das Beste hoffen, auf das Schlimmste vorbereitet sein – eine Krise sollte heutzutage die Verantwortlichen einer Organisation nicht mehr aus dem Konzept bringen. Denn unvorbereitet führt sie automatisch zu Stress, Angst, Unsicherheit sowie zu Vertrauens- und Imageverlust – und das sowohl im eigenen Umfeld als auch in der Öffentlichkeit und bei den Medien. Wer schweigt, sich wegduckt oder gar versucht, die Krise auszusitzen, erreicht das Gegenteil: Das Kommunikationsdesaster verschärft sich …

Die Lösung: Ein professioneller „Plan B“, der organisatorisch und strategisch ad hoc abrufbar ist. Eine gute Krisenkommunikation schafft Klarheit, Glaubwürdigkeit und Sicherheit und das auf allen Ebenen.

Zielgruppe

Führungsverantwortliche, Referentinnen und Referenten, Online-Redakteure sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (haupt- und ehrenamtlich) aus
  • Leitungs- und Pressestellen
  • dem Bereich Öffentlichkeitsarbeit der BOS
Seminarablauf

Themenüberblick, 1. und 2. Tag, jeweils 09:30-17:00 Uhr:
  • Individuelle Analyse der Ausgangssituation
  • Eigendynamik eines Krisenszenarios
  • Schnelle Strukturierung wichtiger Abläufe
  • Welche internen und externen Ad-hoc-Instrumente sollten vorbereitet „in der Schublade“ liegen?
  • Worin liegen deren Chancen und Risiken?
  • Warum ist es unabdingbar, eine Krise offen und transparent auch und gerade intern zu kommunizieren?
  • Fokussierung auf das „Wesentliche“ im Krisenfall
  • Über den „Tellerrand denken“: Aufbau von belastbaren Netzwerken
  • Soziale Medien für eigene Botschaften nutzen
  • Planung und Durchführung einer Pressekonferenz
  • Was ist ein Krisenhandbuch?
Referenten

Karsten  Wolff, ist Kriminalbeamter (Erster Kriminalhauptkommissar) und leitet seit 2006 die Öffentlichkeitsarbeit und ist Sprecher der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen. Von 2003 bis 2006 war Karsten Wolff als Projektgruppenleiter für die Entwicklung des Kommunikationskonzeptes für den deutsch-niederländischen Polizei- und Justizvertrag verantwortlich. Seitdem hat er sich auch auf die Bereiche Krisen- und Risikokommunikation spezialisiert. Im Rahmen von polizeilichen Großeinsätzen war und ist er als Sprecher aktiv. Im Rahmen einer Beurlaubung unterstützte er von 2012 bis 2013 als Sicherheitsberater im weltweiten Einsatz das DRK-Generalsekretariat in Berlin bei der Planung und operativen Umsetzung von Hilfseinsätzen in Krisenregionen. Der TÜV-zertifizierte Coach in der Arbeitswelt® leitet polizeiinterne Fortbildungen an der Polizeiakademie Niedersachsen und gibt sein Wissen auch außerhalb als Trainer, Berater und Coach weiter. 

Termin und Ort

Ort: Tagungshotel
Hannover
Zeitraum: 16.05.2017 09:30 Uhr - 17.05.2017 17:00 Uhr

Preis

950,- Euro zzgl. MwSt.

Zur Anmeldung 

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.