PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 147309 (ProPress Verlagsgesellschaft mbH)
  • ProPress Verlagsgesellschaft mbH
  • Friedrich-Ebert-Allee 57
  • 53113 Bonn
  • http://www.behoerden-spiegel.de
  • Ansprechpartner
  • Carsten Köppl
  • +49 (30) 557412-12

Innovationspreis PPP 2008 ausgeschrieben

Erstmalig PPP-Perönlichkeit 2008 gesucht

(PresseBox) (Berlin, ) Innovationspreis PPP 2008 ausgeschrieben
Erstmals "PPP-Persönlichkeit 2008" gesucht

Auch in diesem Jahr wird vorwärtsweisenden öffentlich-privaten Partnerschaften der "Innovationspreis PPP" verliehen. Prämiert werden zum vierten Mal Vorhaben, bei denen es öffentlichen und privaten Partnern in besonders überzeugendem Maße gelungen ist, zum beiderseitigen Nutzen gemeinsame Projekte zu realisieren. Im vergangenen Jahr zählten zu den Preisträgern solch unterschiedliche Vorhaben wie die Elbphilharmonie in Hamburg, die Neustrukturierung der Verwaltung in Würzburg, eine Umgehungsstraße im westfälischen Harsewinkel und das Protonentherapiezentrum an der Uni Essen.

Auch in diesem Jahr ist die Preisverleihung, die am 22. April mit prominenter Beteiligung auf dem Verwaltungskongress "Effizienter Staat" in Berlin stattfindet, ein entscheidender Anstoß, den aktuellen Entwicklungsstand öffentlich-privater Partnerschaften darzustellen, zu diskutieren und einzuschätzen. Initiator des Preises sind der Behörden Spiegel und der Bundesverband PPP (BPPP).

Neben den Preisen für Projekte soll in diesem Jahr erstmalig eine Persönlichkeit ausgezeichnet werden, die sich um die Entwicklung von PPP in Deutschland besonders verdient gemacht hat, etwa ein Bürgermeister oder Projektleiter, der ein besonders schwieriges Vorhaben gegen erhebliche Widerstände erfolgreich umsetzte oder im Bereich der Erschließung der Grundlagen von PPP besondere Leistungen aufweist.

Die Bewerbungsunterlagen können unter www.bppp.de und www.effizienter-staat.de heruntergeladen werden. Einsendeschluss der Bewerbung ist der 16. Februar 2008.

ProPress Verlagsgesellschaft mbH

Behörden Spiegel - die Zeitung für den Öffentlichen Dienst

Der Behörden Spiegel begleitet die öffentliche Verwaltung sowie den Modernisierungsprozess bei Bund, Ländern und Kommunen seit Anbeginn. Deutschlands größte und älteste Zeitschrift für den Staat, seine Beschäftigten, seinen Einkauf und seine Modernisierungsfähigkeit zeigt Monat für Monat in journalistisch kritischer und unabhängiger Berichterstattung Wege zu mehr Effizienz in der staatlichen Verwaltung auf. Dabei steht die Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung im Mittelpunkt der Berichterstattung.

Der Behörden Spiegel, das Informationsmedium für den Öffentlichen Dienst mit höchster Akzeptanz, unterliegt der Auflagenkontrolle der IVW. Bei einer Auflage von 104.000 Exemplaren nehmen jeden Monat ca. 370.000 Leser den Behörden Spiegel als Informationsmedium zur Hand, dazu gehören alle Bundes- und Landesministerien und fast alle Kommunen. Der Behörden Spiegel ist somit das meinungsbildende monatliche Fachmedium für Politik in Bund, Ländern und Kommunen, für die Streitkräfte und die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS).

Um den aktuellen Bedürfnissen der Leser gerecht zu werden, verfügt der Behörden Spiegel zudem über verschiedene elektronische Newsletter für die jeweiligen Zielgruppen. Sie dienen durch ihre kurzen Darstellungen auch Politikern und Führungskräften mit knappen Zeitbudgets zur aktuellen Information.

Zudem veranstaltet der Behörden Spiegel Kongresse und Tagungen, auf denen die oben beschriebenen Themen mit Vertretern aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert und aktuelle Entwicklungen analysiert werden können. Eine enge Verzahnung von Zeitungs- und Online-Redaktion mit der Programmleitung der Veranstaltungen sorgt für anspruchsvolle und aktuelle Inhalte.