PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 574503 (ProPress Verlagsgesellschaft mbH)
  • ProPress Verlagsgesellschaft mbH
  • Friedrich-Ebert-Allee 57
  • 53113 Bonn
  • http://www.behoerden-spiegel.de
  • Ansprechpartner
  • Julia Kravcov
  • +49 (228) 97097-82

Einführung in die VOL/A

Praxisseminar des Behörde Spiegel am 12.03.13, in Berlin

(PresseBox) (Bonn, ) Vergaberecht für Anfänger II – Einführung in die VOL/A
12. März 2013, Kanzlei LEINEMANN PARTNER RECHTSANWÄLTE, Berlin

Das Vergaberecht bildet eine dynamische und gerade für den praktischen Neuling schwer zu überschauende Materie. Ziel dieses Seminars ist es, Einsteigern in die Thematik den rechtssicheren Umgang mit den Vorgaben der VOL/A für die Praxis systematisch und verständlich zu vermitteln. Anhand von anschaulichen Fällen werden die Grundlagen der Verfahrensgestaltung und der Ablauf eines Vergabeverfahrens von der Erstellung der Vergabeunterlagen bis zum Abschluss durch Zuschlagserteilung erläutert. Im interaktiven Austausch mit den Teilnehmern wird das erforderliche Wissen vermittelt, wie ein nicht angreifbares Vergabeverfahren ober- wie auch unterhalb der Schwellenwerte mit dem Ziel einer wirtschaftlichen und rechtssicheren Beschaffung realisiert werden kann.

Das Seminar richtet sich insbesondere an Personen, die keine oder nur rudimentäre Erfahrungen in der deutschen Vergabepraxis haben, sich den dortigen Herausforderung aber kurzfristig stellen wollen oder müssen.

Themenüberblick, 09:30 – 17:00 Uhr:

Grundlagen des Vergabeverfahrens
• Systematischer Überblick
• Bedeutung und Ermittlung der Schwellenwerte
• Die verschiedenen Vergabeverfahrensarten und deren Anwendungsvoraussetzung
• Fristen und Termine
• Bekanntmachung, Vergabeunterlagen und Leistungsbeschreibung
• Pflicht zur Losvergabe
• Mitwirkungsverbote und Projektantenstellung

Formale Anforderungen an die Angebote
• Zwingend auszuschließende Angebote
• Umgang mit fehlenden Erklärungen und Preisen
• Folgen für die Gestaltung der Vergabeunterlagen und Angebote

Der Nachweis der Eignung und die Angemessenheit der Preise
• Eignungsnachweis und Beurteilungsspielraum
• Umgang mit Newcomern
• Bietergemeinschaften und Nachunternehmer
• Berücksichtigung von schlechten Erfahrungen
• Handhabung von preislich auffälligen Angeboten

Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebots
• Der Preis und andere Zuschlagskriterien
• Gewichtung der Zuschlagskriterien, Erstellen und Anwenden einer Bewertungsmatrix
• Abgrenzung von Eignungs- und Leistungskriterien

Verfahrensbeendigung durch Aufhebung

Grundzüge des Rechtsschutzes

Referenten:
Dr. Thomas Kirch, LEINEMANN PARTNER RECHTSANWÄLTE
Dr. Eva-Dorothee Leinemann, LL.M., LEINEMANN PARTNER RECHTSANWÄLTE

Ort:
Kanzlei LEINEMANN PARTNER RECHTSANWÄLTE
Friedrichstr. 185/190, 10117 Berlin
Hinweise zur Anfahrt finden Sie unter: www.leinemann-partner.de

Gebühr:
450,- Euro zzgl. MwSt.

http://www.fuehrungskraefte-forum.de/...

ProPress Verlagsgesellschaft mbH

Behörden Spiegel - die Zeitung für den Öffentlichen Dienst

Der Behörden Spiegel begleitet die öffentliche Verwaltung sowie den Modernisierungsprozess bei Bund, Ländern und Kommunen seit Anbeginn. Deutschlands größte und älteste Zeitschrift für den Staat, seine Beschäftigten, seinen Einkauf und seine Modernisierungsfähigkeit zeigt Monat für Monat in journalistisch kritischer und unabhängiger Berichterstattung Wege zu mehr Effizienz in der staatlichen Verwaltung auf. Dabei steht die Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung im Mittelpunkt der Berichterstattung.

Der Behörden Spiegel, das Informationsmedium für den Öffentlichen Dienst mit höchster Akzeptanz, unterliegt der Auflagenkontrolle der IVW. Bei einer Auflage von 104.000 Exemplaren nehmen jeden Monat ca. 370.000 Leser den Behörden Spiegel als Informationsmedium zur Hand, dazu gehören alle Bundes- und Landesministerien und fast alle Kommunen. Der Behörden Spiegel ist somit das meinungsbildende monatliche Fachmedium für Politik in Bund, Ländern und Kommunen, für die Streitkräfte und die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS).

Um den aktuellen Bedürfnissen der Leser gerecht zu werden, verfügt der Behörden Spiegel zudem über zwei elektronische Newsletter (E-Government Newsletter und Newsletter Netzwerk Sicherheit), die wöchentlich jeweils über 300.000 Leser aus den Zielgruppen erreichen. Sie dienen durch ihre kurzen Darstellungen auch Politikern und Führungskräften mit knappen Zeitbudgets zur Information.

Des Weiteren wird die Leser-Blattbindung durch Verknüpfung der Inhalte im Print wie den Newslettern mit den ergänzenden Angeboten (Cross Media) auf der Homepage www.behoerdenspiegel.de unterstützt. Hintergründe, Tagesaktuelles und Foren sind zum Informationsangebot der Zeitung komplementär.