Beschaffung von Verteidigungs- und Sicherheitsgütern

(PresseBox) ( Bonn, )
Seit letztem Sommer hat sich der europäische Markt für Rüstungsgüter grundlegend geändert. Mit der Maßgabe, diesen bedeutenden Markt einem breiten Wettbewerb zu öffnen, hat die Europäische Union die neue Beschaffungsrichtlinie für Verteidigungs- und Sicherheitsgüter (Defence Package) in Kraft gesetzt. Seit August 2011 ist der deutsche Gesetzgeber verpflichtet hierfür einen neuen vergaberechtlichen Rahmen zur Verfügung zu stellen.

Aus diesem Grund veranstaltet der Behörden Spiegel am 10. und 11. Mai 2012 in der Universität der Bundeswehr München ein Intensivseminar, das zum einen die neue Vergaberichtlinie für die Bereiche Verteidigung und Sicherheit näher beleuchten und zudem auf die Wirtschaftlichkeitsaspekte im Rahmen der Verteidigungsbeschaffung eingehen wird. Das Seminar vermittelt Auftraggebern, die ihre Beschaffungsorganisation der neuen Rechtslage anpassen müssen, einen fundierten Überblick über die demnächst anstehenden gesetzlichen Neuregelungen. Für Unternehmen, die in den Bereichen Verteidigung und Sicherheit engagiert sind, stellt das Seminar das nötige Wissen zur Verfügung, um zukünftig noch besser im Wettbewerb bestehen zu können und neue Märkte zu erschließen.

Ausführliche Informationen sowie ein Anmeldeformular finden Sie in der Anlage. Eine Online-Anmeldung ist unter www.fuehrungskraefte-forum.de möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.