PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 691612 (ProPress Verlagsgesellschaft mbH)
  • ProPress Verlagsgesellschaft mbH
  • Friedrich-Ebert-Allee 57
  • 53113 Bonn
  • http://www.behoerden-spiegel.de
  • Ansprechpartner
  • Julia Kravcov
  • +49 (228) 97097-82

Ausschreibungen von IT – praxisorientiert und rechtssicher

Seminar des Behörden Spiegel am 16.09.2014, in Hamburg

(PresseBox) (Bonn, ) Verknüpfung von rechtlichem Expertenwissen und Praxisbeispielen aus IT-Beratungsprojekten
16. September 2014, Hamburg
13. November 2014, Bonn

Eine leistungsfähig IT-Infrastruktur und prozessunterstützende Fachverfahren stellen das Rückgrat der modernen Verwaltung dar. Der Einkauf von Hard- und Software kann aber sowohl die Auftraggeber – wie auch die Bieterseite vor besondere Herausforderungen stellen. Neben den vielfach komplexen technischen Fragestellungen sind auch die Zwänge des Vergaberechts zu beachten. Ein effektives und zugleich rechtssicheres Vergabeverfahren bedarf daher auch und gerade bei einem Rückgriff auf ein Verhandlungsverfahren einer sorgfältigen Verfahrensvorbereitung und -durchführung, wobei auch vergaberechtliche Gestaltungsspielräume auszunutzen sind. Auftraggeber wie auch Bieter können hier von den Lockerungen nach der VOL/A 2009 und auch neuen Tendenzen in der Rechtsprechung profitieren.

Das Seminar vermittelt anhand von anschaulichen Beispielen und im interaktiven Austausch mit den Teilnehmern das erforderliche Wissen, wie unter Berücksichtigung der Zwänge des Vergaberechts auch fachlich ein sinnvoller Beschaffungsprozess aufgesetzt und durchgeführt werden kann. Neben den rechtlichen Grundlagen werden auch fachliche Aspekte interdisziplinär für die Vergabepraxis aufbereitet.

Themenüberblick, 09:30 – 17:30 Uhr:

Von der Bedarfsanalyse zu den fertigen Vergabeunterlagen
1. Rechtliche Grundlagen
• Bestimmung des Beschaffungsgegenstands und Produktneutralität
• Wahl der Vergabeart, insbesondere Zulässigkeit von Exklusivverhandlungen
• Gestaltung eines Verhandlungsverfahrens
• Nebenangebote
• Energieeffizienz
• Einbindung der EVB-IT

2. Methodische Aspekte aus der Praxis
• Der Weg von der Projektidee über den Projektauftrag bis zu den Vergabeunterlagen
• strukturierte Anforderungsanalyse sowie test- und abnahmeorientierte Leistungsbeschreibung und Bewertungsmatrix an Praxisbeispielen
• Praktische Integration der Vergabeunterlagen (Leistungsbeschreibung, Bewertungsmatrix, Preisblatt, EVB-IT und sonstige Vertragsbedingungen)

Prüfung und Wertung der Angebote
1. Formale Prüfung und auffällige Preisgestaltung
• Zwingend auszuschließende Angebote
• Die Folgen fehlender Erklärungen nach der VOL/ A 2009
• Sinnvolle Gestaltung der Vergabeunterlagen
• Umgang mit ungewöhnlich niedrigen Angeboten

2. Eignungsanforderung und Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebotes
• Definition dienlicher Eignungskriterien und Möglichkeiten der Eignungsprüfung an Praxisbeispielen
• Gegenüberstellung von alternativen Bewertungsmethoden nach UfAB V an Praxisbeispielen

Referenten:
• Dr. Thomas Kirch, LEINEMANN PARTNER RECHTSANWÄLTE
• Bastian Haverland, LEINEMANN PARTNER RECHTSANWÄLTE
• Katrin Strobel, ADVITEC Informatik GmbH
• Jörg Boche, ADVITEC Informatik GmbH

Orte:
Kanzlei LEINEMANN PARTNER RECHTSANWÄLTE
Ballindamm 7, 20095 Hamburg
Hinweise zur Anfahrt finden Sie unter: www.leinemann-partner.de
Gustav-Stresemann-Institut
Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn
Hinweise zur Anfahrt finden Sie unter: www.gsi-bonn.de

Gebühr:
450,- Euro zzgl. MwSt.

http://www.fuehrungskraefte-forum.de/...

ProPress Verlagsgesellschaft mbH

Behörden Spiegel - die Zeitung für den Öffentlichen Dienst

Der Behörden Spiegel begleitet die öffentliche Verwaltung sowie den Modernisierungsprozess bei Bund, Ländern und Kommunen seit Anbeginn. Deutschlands größte und älteste Zeitschrift für den Staat, seine Beschäftigten, seinen Einkauf und seine Modernisierungsfähigkeit zeigt Monat für Monat in journalistisch kritischer und unabhängiger Berichterstattung Wege zu mehr Effizienz in der staatlichen Verwaltung auf. Dabei steht die Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung im Mittelpunkt der Berichterstattung.

Der Behörden Spiegel, das Informationsmedium für den Öffentlichen Dienst mit höchster Akzeptanz, unterliegt der Auflagenkontrolle der IVW. Bei einer Auflage von 104.000 Exemplaren nehmen jeden Monat ca. 370.000 Leser den Behörden Spiegel als Informationsmedium zur Hand, dazu gehören alle Bundes- und Landesministerien und fast alle Kommunen. Der Behörden Spiegel ist somit das meinungsbildende monatliche Fachmedium für Politik in Bund, Ländern und Kommunen, für die Streitkräfte und die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS).

Um den aktuellen Bedürfnissen der Leser gerecht zu werden, verfügt der Behörden Spiegel zudem über zwei elektronische Newsletter (E-Government Newsletter und Newsletter Netzwerk Sicherheit), die wöchentlich jeweils über 300.000 Leser aus den Zielgruppen erreichen. Sie dienen durch ihre kurzen Darstellungen auch Politikern und Führungskräften mit knappen Zeitbudgets zur Information.

Des Weiteren wird die Leser-Blattbindung durch Verknüpfung der Inhalte im Print wie den Newslettern mit den ergänzenden Angeboten (Cross Media) auf der Homepage www.behoerdenspiegel.de unterstützt. Hintergründe, Tagesaktuelles und Foren sind zum Informationsangebot der Zeitung komplementär.