PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 690163 (profiling24.com GmbH & Co. KG)
  • profiling24.com GmbH & Co. KG
  • Tilsiter Str. 11
  • 88267 Vogt
  • http://www.profiling24.com
  • Ansprechpartner
  • Horst Veitl
  • +49 (7529) 9743801

15 Minuten für die psychische Gefährdungsbeurteilung mit dem neuen OSIMA Profiler

(PresseBox) (Vogt, ) Profiling24.com und ESG verbinden die psychometrische Personaldiagnostik der ValueProfilePlus-Suite mit Arbeitsschutz zu OSIMA Profiler, einem einzigartigen, lösungsorientierten und zum aktuellen Arbeitsgesetz konformen Komplettsystem für die Gefährdungsbeurteilung in Unternehmen

Mit der aktuellen Änderung des Arbeitsschutzgesetzes rückt der Mensch als Individuum in den Mittelpunkt. Unternehmen sind gefordert, ab sofort ebenso selbstverständlich wie für die Sicherheitsschuhe in der Werkstatt für die psychische Gesunderhaltung jedes einzelnen Mitarbeiters vorzusorgen - ein Paradigmenwechsel und Herausforderung für viele Unternehmen, denn für die wirksame und wirtschaftliche Umsetzung bedarf es neuer Methoden und Prozesse. In Kooperation und Kombination zweier seit Jahren etablierter Systeme haben ValueProfilePlus und ESG den OSIMA Profiler entwickelt. OSIMA Profiler setzt die Forderungen des Arbeitsschutzgesetzes in § 4 (1) um und unterstützt den Prozess zur Gefährdungsbeurteilung im Unternehmen. Wie dies in der Praxis funktioniert, präsentiert das OSIMA Profiler Team auf dem Fachkongress Arbeitsschutz Aktuell vom 27. - 29. August 2014 in Frankfurt (Halle 3.0 Stand 30C21).

Für einen präventiven Ansatz zur Gefährdungsbeurteilung der psychischen Gesundheit kombiniert OSIMA Profiler leistungsfähige Arbeitsschutz-Software mit treffsicherer, nicht manipulierbarer und wissenschaftlich fundierter Personaldiagnostik. Unternehmen profitieren von einem umfassenden Maßnahmenmanagement mit permanenter Wirksamkeitskontrolle, mandantenfähig in einem einzigen Software-System, unter Berücksichtigung des Datenschutzes, alles rechtssicher dokumentiert.

"Mit der Gesetzesänderung nehmen ab sofort Themen wie Stress, z. B. durch Disharmonien im Team, Mobbing und arbeitsbedingter Burn-out einen völlig neuen Stellenwert für Arbeitgeber ein - Faktoren, die sich entschieden auf die Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit der Menschen im Unternehmen auswirken", erklärt Horst Veitl, Inhaber und Geschäftsführer von ValueProfilePlus. OSIMA Profiler berücksichtigt diese Inhalte; er besteht aus den Modulen Anti-Frustrations-Management (AFM) und Betriebliches Gesundheits-Management (BGM).

Mit nur ca. 15 Minuten Aufwand für die psychische Gefährdungsbeurteilung wird in einer BAM-Analyse für jeden Mitarbeiter wie gefordert pro-aktiv ein individuelles, valides Belastungsprofil ausgegeben und so sehr schnell deutlich, ob und bei wem psychische Beanspruchungsmomente vorliegen. Eine Ampelübersicht ermöglicht sofortiges Reagieren auf die Bedürfnisse des Einzelnen. Zusätzliche statistische Auswertungen auf unterschiedlichen Ebenen bilden die objektive Basis für ein unternehmensweit wirksames Gesundheitsmanagement, bei dem der Mensch im Mittelpunkt steht. Unternehmen können OSIMA Profiler bedarfsorientiert um individuell zugeschnittene Coaching-Dienstleistungen ergänzen.

Weiterführende Informationen zu OSIMA Profiler unter: http://osima.valueprofileplus.de

Über ESG: Seit fünf Jahrzehnten zählt die ESG zu den führenden deutschen Unternehmen für die Entwicklung, Integration und den Betrieb von komplexen Elektronik- und IT-Systemen. Mehr als 1.600 Mitarbeiter weltweit erbringen für Kunden aus Militär, Behörden und Industrie Leistungen in der Logistik, der Systementwicklung, dem Training und der Beratung. Unabhängige Prozess- und Technologieberatung ist eine der Schlüsselkompetenzen der ESG. Technologietransfer zwischen den Märkten ist die Basis für den entscheidenden Beitrag zur Wertschöpfung.

profiling24.com GmbH & Co. KG

profiling24.com ist auf Personaldiagnostik sowie Persönlichkeits- und Eignungsprofiling spezialisiert. Die modular aufgebaute ValueProfilePlus-Suite wurde entwickelt, um den aktuellen Anforderungen an ein modernes Personaldiagnose-Verfahren wirtschaftlich gerecht zu werden und Entscheidungen in der Personalentwicklung, dem Recruiting und dem betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) abzusichern.