Ehrenvolle Auszeichnung für EDV-Schulen Wiesau

Preisverleihung (v.l.n.r.):Mark Shearer, Vize-Präsident Marketing IBM; Olga Miralles, Vorsitzende Common Europa; Martin Betz, EDV-Schulen Wiesau; Jörg Zeig, Vorsitzender Common Deutschland (PresseBox) ( Darmstadt, )
Innovations-Award der Common Group in der Kategorie Ausbildungseinrichtungen bestätigt hohes Niveau des Ausbildungsprojekts für IT-Nachwuchs - Kontinuierliche Unterstützung durch IBM, Common Group sowie IBM Premier Partner PROFI Engineering Systems AG

Anlässlich des Common Europe Congress 2008 haben die EDV-Schulen Wiesau den Innovations-Award in der Kategorie Ausbildungseinrichtungen erhalten. Damit honoriert die weltweite User-Vereinigung für IBM-Midrange-Systeme das hohe Ausbildungs- und Zertifizierungsniveau der Berufsfachschule für informations- und telekommunikationstechnische Berufe (IT-Berufe) sowie der Fachschule für Datenverarbeitung (Wirtschaftsinformatiker) insbesondere im System-i-Segment als einem langjährigen Ausbildungsschwerpunkt. Entscheidend für den Erfolg der kommunalen Schule ist das vor drei Jahren gestartete gemeinsame Ausbildungsprojekt von IBM und den oberpfälzischen EDV-Schulen im Rahmen der "Academic-Initiative": Ziel ist die Qualifikation junger Leute für Rechnersysteme der mittleren Datentechnik, die überwiegend in Mittelstandsunternehmen zum Einsatz kommen. Aufgrund des Mangels an Nachwuchskräften in der IT-Branche im Allgemeinen und der Nachfrage nach System-i-Fachwissen im Speziellen können sich die Schüler für die i5/OS-Administration zertifizieren, wodurch gleichzeitig ein einheitlicher Lernstandard erreicht wird. 2006 und 2007 nutzten bereits zahlreiche Absolventen der EDV-Schulen die Gelegenheit zur Zertifizierung. Auch in diesem Jahr legten 40 Schüler die Prüfung erfolgreich ab. Das hierfür speziell entwickelte Unterrichtsmodell, das intensive partnerschaftliche Kooperationen mit namhaften Unternehmen aus der Region beinhaltet, übernahmen inzwischen mehrere Bildungseinrichtungen in Deutschland sowie in England und anderen europäischen Staaten.

Mit der Auszeichnung einher geht für die EDV-Schulen eine einjährige Mitgliedschaft in der Common Group, die beispielsweise die Möglichkeit einschließt, kostenfrei an Kongressen teilzunehmen. Zudem können Schüler wie Lehrkräfte das Angebot an Fortbildungsmaßnahmen von Common und IBM nutzen.

"Sowohl IBM selbst als auch zahlreiche Unternehmen, die das IBM System i einsetzen, sind auf qualifizierte Nachwuchskräfte angewiesen. Die Erfahrung der letzten 20 Jahre seit Bestehen der Schule zeigt, dass gerade Mittelständler ihre Mitarbeiter für die Programmierung und Administration im System-i-Umfeld gerne aus den EDV-Schulen Wiesau rekrutieren. Über die Zertifizierungsmaßnahmen tragen wir dazu bei, das hohe Ausbildungsniveau kontinuierlich zu halten. Die Verleihung des Innovations-Awards beweist uns, dass wir den richtigen Weg gewählt haben und im Verbund mit erfolgreichen Partnern auch weiterhin unseren Schülern optimale Chancen bieten können", so der stellvertretende Schulleiter Dr. Hermann Körner.

Neben IBM und Common Deutschland engagiert sich die PROFI Engineering Systems AG bereits seit vielen Jahren für die EDV-Schulen Wiesau. So bietet der in Darmstadt ansässige Spezialist für IT-Infrastrukturlösungen und IBM Premier Partner tatkräftige Unterstützung bei Planung, Betrieb und Pflege der IBM-Rechnersysteme und stellt fachkundige Referenten aus den eigenen Reihen für Vorträge. Zudem ist Holger Höcht, Bereichsleiter Vertrieb in der Nürnberger Niederlassung des IT-Dienstleisters, als Vorsitzender des Fördervereins der Schulen aktiv und sorgt unter anderem für die materielle Unterstützung, einen regen Kontakt zwischen den Auszubildenden und Betrieben sowie die kontinuierliche Weiterentwicklung bezüglich Ausstattung, Lernziele und -inhalte und die praxisgerechte Ausbildung.

"Die Auszeichnung der EDV-Schulen Wiesau mit dem Innovations-Award freut uns als engagierte Förderer natürlich sehr. Sie unterstreicht die internationale Anerkennung der unterschiedlichen Qualifikationen und Zertifizierungen genauso wie die kontinuierliche und praxisnahe Weiterbildung im IT-Bereich, die Schüler und Lehrkräfte erlangen können - wir von der PROFI AG werden dies gerne weiter begleiten und unterstützen", kommentiert Holger Höcht.

Hintergrund EDV-Schulen Wiesau

Die EDV-Schulen Wiesau haben sich in den letzten 24 Jahren zu einem Schwerpunkt der IT-Ausbildung bzw. IT-Fortbildung in den Regionen Oberpfalz, Oberfranken und Sachsen entwickelt. Sie bestehen aus zwei Schulen: der Berufsfachschule für informations- und telekommunikationstechnische Berufe (IT-Berufe) und der Fachschule für Datenverarbeitung (Wirtschaftsinformatiker). Ausbildungsschwerpunkte sind dabei Programmierung, Netzwerke und Betriebssysteme sowie betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendungen; besonderer Wert wird auf praktische Übungen an verschiedenen Rechnersystemen gelegt. Ein wesentliches Ziel der Ausbildung an den EDV-Schulen Wiesau ist, den Betrieben fachkundige Absolventen anzubieten, die selbständig Aufgaben erledigen und wirtschaftlich denken können. Weitere Informationen sind unter http://www.edv-schulen-wiesau.de erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.