Hygiene im Betrieb: Jeder Vierte wäscht sich nicht die Hände

Ein betriebliches Handhygieneprogramm mit PURELL® verhindert Ausfälle und senkt Kosten

(PresseBox) ( Frankfurt, )
  • Jeder vierte Arbeitnehmer nimmt es mit der Handhygiene nicht genau
  • Das begünstigt die Ausbreitung von Krankheiten in Betrieben
  • Ein betriebliches Handhygieneprogramm mit PURELL® verhindert Ausfälle und senkt Kosten
Es wird herbstlich in Deutschland. Das kühlere Wetter trägt dazu bei, dass sich viele Arbeitnehmer in dieser Jahreszeit eine Erkältung zuziehen. Schon regelmäßiges Händewaschen würde helfen, die Übertragung von Erregern in Betrieben zu verhindern. Untersuchungen zeigen, dass Händewaschen im Job das Risiko von Erkrankungen und die damit verbundenen Ausfälle halbieren könnte.

Allerdings wäscht sich jeder Vierte nicht regelmäßig die Hände. Nicht einmal nach dem Toilettengang. So verbreiten sich nicht nur saisonale Krankheitserreger, sondern auch Coli Bakterien ungehindert im Betrieb. Schon ein einziger kontaminierter Türgriff kann dazu führen, dass sich bis zu 60 Prozent der Gebäudenutzer in gerade einmal vier Stunden infizieren.

Der Schaden, der auf diese Weise entsteht, ist groß. Schätzungen des "Centre for Economics and Business Research" gehen davon aus, dass sich Krankmeldungen wegen mangelhafter Hygiene am Arbeitsplatz auf 0,7 Arbeitstage pro Jahr und Angestellten belaufen. Hochgerechnet kosten sie die deutsche Wirtschaft insgesamt 3,7 Milliarden Euro pro Jahr.

Handhygiene im Betrieb ist also kein Thema, das von Arbeitgebern auf die leichte Schulter genommen werden sollte. Die Lösung: Mancher Toilettenbesucher bevorzugt in Waschräumen die Verwendung eines Händedesinfektionsmittels. Betriebe sollten ihren Mitarbeitern entgegenkommen und ihnen die Mittel in passgenauen Spendersystemen bereitstellen.

Wichtig ist, diese so zu platzieren, dass sie nach der Toilettennutzung direkt ins Auge fallen:
  • Innerhalb der Toilette
  • Möglichst nahe am Toiletten-Ausgang,
  • An der Wand zur Ausgangstür neben dem Türgriff
  • 1 m bis 1,2 m über dem Boden
Mit PURELL® Händedesinfektionsmitteln lässt sich die Übertragung von Keimen aus Toiletten sehr effektiv verhindern. Die Gels töten 99,9 Prozent aller schädlichen Krankheitserreger ab. Wissenschaftliche Studien bestätigen das. Gleichzeitig sind sie dank pflegender Zusatzstoffe hautfreundlich und können bedenkenlos mehrfach hintereinander angewandt werden.

Auf einer eigens eingerichteten Landingpage bietet die Prodene GmbH, Hersteller des weltweit bekannten Händedesinfektionsmittels PURELL®, Arbeitgebern wichtige Hinweise und weiterführende Informationen zu diesem wichtigen Thema. Auch Poster, mit denen Unternehmen in puncto Handhygiene aufklären können, sind zum freien Download erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.