Multi-CAD Datenmanagement bleibt Top-Thema

(PresseBox) ( Karlsruhe, )
Der Anbieter von PLM-Lösungen PROCAD bestätigt mit der Freigabe von CAD-Integrationen zu SolidWorks 2013 und Solid Edge ST5 seine führende Position in der Multi-CAD-Datenverwaltung. Die PLM-Lösung PRO.FILE stellt Integrationen zu über 30 CAD-Systemen aus den Bereichen Mechanik, Elektrotechnik und Elektronik zur Verfügung.

PRO.FILE erweitert SolidWorks und Solid Edge durch professionelles Produktdaten- und Dokumentenmanagement. Die von den CAD-Systemen erzeugten Artikel und Stücklisten werden von PRO.FILE mit den ERP-Systemen synchronisiert.

Die gleichzeitige Unterstützung von zwei, drei und mehr CAD-Systemen ist angesichts der engen Vernetzung von Kunden und Lieferanten im Maschinen- und Anlagenbau sowie der Automobilzuliefer-Industrie von höchster Bedeutung. "Etwa die Hälfte unserer Kunden haben 2 bis 3 CAD-Systeme mit PRO.FILE verbunden", erklärt Markus Müller, Leiter Kundenprojekte bei PROCAD und ergänzt: "Bei unseren Automobil-Zulieferern sind bis zu sechs verschiedene Mechanik-Systeme im Einsatz. Immer häufiger kommen noch Elektro- und Elektronik-CAD-Systeme hinzu. Die CAD-Integrationen von PRO.FILE werden gemäß einem gemeinsamen Standard entwickelt. Für unsere Kunden bedeutet dies unter anderem optimale Transparenz bei den Daten, einheitliche Abläufe in der Produkt-Entwicklung sowie weniger Schulungsaufwand."

Ebenfalls freigegeben wurden die Tools zur automatischen Erstellung von nativen CAD-Zeichnungen in den neutralen Datenformaten PDF, PDF/A, TIF und JT. Die Entwicklungsunterlagen können somit in allen Abteilungen genutzt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.