Rohrleitungskennzeichen: Katalogbestellung war gestern. Mit PrintoLUX® sind Kennzeichnungen im Handumdrehen selbst hergestellt

Frankenthal/Pfalz, (PresseBox) - Bei der Herstellung und Beschaffung industriell eingesetzter Kennzeichnungen gibt es neue Wege, die wegen ihrer Prozessvereinfachung und Wirtschaftlichkeit große Aufmerksamkeit finden. Insbesondere bei der Rohrleitungskennzeichnung überzeugt das PrintoLUX®-Verfahren als eine Neuerung, die sich rechnet.

Ob brennbare Gase oder Flüssigkeiten, Säuren oder Laugen, - alle Durchflussstoffe mit gefährlichen Eigenschaften müssen mit entsprechenden Symbolen und Bezeichnungen gekennzeichnet werden. Die Vielfalt der dabei eingesetzten Kennzeichnungen (Farben, Symbole, Größen, etc.) kennt jeder, der mit diesem Thema beschäftigt ist.

Ein paar Mausklicks genügen
Bei der Beschaffung solcher Kennzeichnungen war der Griff zu den dickleibigen Bestellkatalogen lange alternativlos. Dies hat sich mit PrintoLUX® grundsätzlich geändert: Das einfach zu implementierende Verfahren macht es möglich, benötigte Kennzeichnungen selbst herzustellen. Das geht mit ein paar Mausklicks am Bildschirm, genau zum Zeitpunkt des Bedarfs, genau im benötigten Design und genau in der benötigten Stückzahl. Kein Wälzen von Katalogen, keine Mindestabnahme, keine Lieferzeiten und kein Administrationsaufwand, sondern auswählen und ausdrucken (siehe www.printolux-vollesrohr.com).

Die gleiche Kennzeichnung kostet mit PrintoLUX®
pro Stück 3,02 € weniger
Anhand eines praktischen Beispiels wurde ein Preisvergleich zwischen der handelsüblichen Katalogware von Rohrleitungskennzeichen und den Herstellungskosten mit dem PrintoLUX®-Verfahren errechnet. Diesem Beispiel liegen folgende Daten zugrunde: Benötigt und beschafft wurde ein Rohrleitungskennzeichen aus Polyesterklebefolie im Format 17 x 75 mm. Es sollten 50 Stück mit jeweils 50 unterschiedlichen Begriffen bzw. Gefahrensymbolen in 5 Sprachvarianten angefertigt werden (50 x 50 x 5 = 12.500 Etiketten).

Bei der Katalogbestellung kostete der Gesamtauftrag 52.500 €, das einzelne Schild demzufolge 4,20 €. Dazu kamen Administrationskosten (Bestellung, Anlage von 50 Sorten x 5 Sprachen in der Warenwirtschaft, Bezahlung) und die Notwendigkeit, eine Lieferzeit einzukalkulieren. Minutenschnell und ohne jeden Administrationsaufwand sind die Kennzeichen hingegen verfügbar, wenn man sie mit dem PrintoLUX®-Verfahren selbst herstellt. Das geht bei den 12.500 Schildern dann für einen Gesamtpreis von 14.750 € und einen Stückpreis von 1,18 €.
Dabei betragen die Materialkosten für ein unbedrucktes Schild 0,86 €, die Tintenkosten pro Schild 0,05 € und die Arbeitszeit zum Drucken (25 €/Std.) 0,27 € pro Schild bei einem Nutzenbogen mit 8 Schildern.
Ausführliche Informationen zu diesem Vergleich sind unter http://www.printolux.com/... nachzulesen.

Bei einem Kaufpreis von 2.500 € für ein PrintoLUX®- Starter Paket (mit Drucker, Wärmeeinheit, Tinte, Schildmaterialien und Software) lässt sich diese Anschaffung schon bei wesentlich kleineren Jobs amortisieren.

Website Promotion

PrintoLUX® GmbH

PrintoLUX® hat ein Verfahren entwickelt und zum Patent angemeldet, mit dem PrintoLUX®-zertifizierte Materialien aus Metall und Kunststoff in industrietauglicher Beständigkeit aktuell im maximalen Format 420 mm x 600 mm bei einer Höhe von bis zu 500 mm digital bedruckt werden können. Das Verfahren ist weltweit einmalig und ersetzt bisherige Verfahren wie Siebdruck, Gravieren, Lasern und Plotten in vielen Einsatzbereichen. Mit PrintoLUX® wird der Herstellungsprozess einfacher, flexibler, schneller und kostengünstiger.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.