Erst mit edlem Etikett erfreuen exquisite Lebensmittel und Getränke auch das Auge des Genießers

Primera Technology nimmt erstmals an der ANUGA teil und präsentiert professionelle Etikettendrucker für den höheren Anspruch (Halle 9.1, Gang B, Stand 040a)

Wiesbaden, (PresseBox) - Primera Technology nimmt in diesem Jahr erstmals an der in Köln stattfindenden ANUGA teil und präsentiert dort seine Tintenstrahl-Labeldrucker aus der LX-Familie, mit denen sich aufwändig und kunstvoll gestaltete Etiketten herstellen lassen. Aufgrund der individuellen Fertigung und der hohen Qualität des Drucks eignen sich die Label insbesondere für die Auszeichnung von Lebensmitteln aus den Bereichen Feinkost, Bio und Reformwaren sowie die Etikettierung von Wein- und Obstsaftflaschen, Marmeladen-, Einmach- und Honiggläsern. "Unsere Drucker sind als Ergänzung zur Massenproduktion von Standardetiketten sehr gut geeignet - gerade wenn es darum geht, für besonders exquisite Produkte auch ein Label der besonderen Art in kleinerer Stückzahl herzustellen", erklärt Primera-Geschäftsführer Andreas Hoffmann. "In traditionellen Druckverfahren lassen sich Kleinauflagen oder gar Einzelstücke überhaupt nicht zu vernünftigen Kosten produzieren. Mit unseren Geräten kann nun jeder Produzent oder Händler Speziallabel selbst gestalten."

Je nach Qualitätsanspruch können zwischen fünf und zwanzig Etiketten unter Kombination von bis zu 16,7 Millionen Farbvariationen in einem einzigen Arbeitsgang bedruckt werden. Sämtliche Vorgänge laufen vollautomatisch ab, so dass sich der Anwender in der Zwischenzeit anderen Aufgaben widmen kann. Bedruckbar sind im Prinzip alle Materialien, die auf Rollen verfügbar sind. Dazu zählt neben Papier beispielsweise auch Kunststoff, wahlweise in Hochglanz, Matt oder Seidenmatt erhältlich. Da die Label wasserfest sind und die aufgedruckte Farbe sehr schnell trocknet, überstehen die Etiketten auch die lange Lagerung in Gefriertruhen oder Kühlschränken, ohne dass die sonst üblichen Folgen wie Verschmieren oder Verwischen auftreten. Zur Gestaltung des individuellen Drucklayouts liefert Primera Technology bei allen Geräten aus der LX-Reihe die Software NiceLabel SE Primera Edition mit, verwendbar sind aber auch alle anderen Grafik- und Labelprogramme für Windows und MAC.

Aufgrund seines Stahlgehäuses sehr robust ist der LX810, der daher auch den Einsatz unter extremen Bedingungen - wie sie beispielsweise in der Getränkemittelindustrie vorherrschen - erlaubt. Da das Etikettenmaterial bis zur Ausgabe im Inneren des Gerätes verbleibt, ist es vor Staub und Schmutz gut geschützt. Mit dem LX 810 können Label in einer Größe bis DIN-A4 verarbeitet werden. In der Anschaffung kostet das Gerät mit einer Farbqualität von 4.800 dpi 1.998 Euro. Der LX400 ist der laut Angaben des Herstellers kleinste Farbetikettendrucker, der derzeit weltweit erhältlich ist. Mit seinen Maßen 26,4 x 38,9 x 18 Zentimetern passt der kleine Bruder des LX810 auf jeden Schreib- oder Ladentisch und deckt bei ansonsten gleichen technischen Fähigkeiten insbesondere die Bedürfnisse des Einzelhandels ab. Der Preis für dieses Gerät liegt bei 1.249 Euro. Beide Geräte sind im Vergleich zu Konkurrenzprodukten sehr günstig. Andere Tintenstrahldrucker werden derzeit auf dem Markt nicht unter 6.000 Euro angeboten. Thermofarb-Laserdrucker mit nur 300 bis 600 dpi kosten rund 10.000 Euro.

Primera Europe GmbH

Primera Technology Inc. (Plymouth, Minnesota/USA) ist ein weltweit führender Hersteller professioneller Duplizier- und Druckgeräte für optische Medien wie CDs, DVDs und Blu-ray-Discs. Seit dem Gründungsjahr 1998 beliefert das Unternehmen seine Kunden zu vergleichsweise günstigen Preisen mit Brenn- und Druckrobotern für unterschiedliche Ansprüche, was die zu produzierende Stückzahl, Geschwindigkeit und Belastbarkeit betrifft. Das Portfolio reicht dabei von Kleinstgeräten für jeden Schreibtisch bis hin zu Duplizier- und Drucksystemen in Industriequalität sowie weiteren Spezialdruckern, beispielsweise für Etiketten. Primera-Systeme sind kompatibel sowohl zu Microsoft- als auch Apple-Betriebssystemen und befinden sich im Einsatz bei Banken und Versicherungen, Behörden, im medizinischen Bereich sowie als Disc-on-Demand-Lösung im Video- und Audiobereich. Der Produktvertrieb erfolgt über Distributoren in mehr als 85 Ländern. Neben dem Headquarter in den USA verfügt Primera über Standorte in Wiesbaden für Europa und in Hongkong für den asiatisch-pazifischen Raum.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Produktionstechnik":

Automatica 2018 mit Themenbereich IT2Industry

Der neue The­men­be­reich „IT2­In­du­s­try“ der Au­to­mati­ca 2018 in­for­miert über das Zu­sam­men­spiel von Au­to­ma­ti­sie­rungs- und In­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie – Kern­be­stand­teil di­gi­ta­ler Au­to­ma­ti­on und Ro­bo­tik. Er lie­fert Un­ter­neh­men Ori­en­tie­rungs­hil­fe zu den ak­tu­el­len Di­gi­ta­li­sie­rung­s­t­rends.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.