Im Rohstoffwerk immer flexibel mit WDV2020TEAM in der Cloud

Mit der WDV2024TEAM--Cloud steht Ihnen nichts mehr im Wege um moderne Branchen-Software auch in Ihrem Unternehmen zu nutzen.
(PresseBox) ( Pferdingsleben, )
Eine rundum mobile Betriebs- und Werksführung ermöglicht die Branchensoftware WDV2020TEAM als Cloudversion. Damit profitieren die Schütt- und Rohstoffwerke von den Investitionen der PRAXIS EDV-Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG. Die zwei Hochsicherheitsrechenzentren am Unternehmensstandort in Pferdingsleben und in Nord-Deutschland garantieren den Werken absolute Flexibilität. Von der Waage bis zum Controlling arbeiten alle Mitarbeiter in der WDV-Cloud – entweder im Büro bzw. Werk oder via Homeoffice zu Hause.

Neben den anspruchsvollen Aufgaben im Werksalltag ermöglicht die Cloud-Anwendung den Sprung in die Digitalisierung. Damit stehen weitere Anwendungen ohne Aufwand zur Integration bereit. Ganz gleich, ob Sie Schüttgut per LKW oder per Bahn ausliefern, ob Sie Stückgut oder einen Container zum Kunden transportieren wollen, die Dispositionslösung für die WDV2024TEAM in der Cloud sorgt dafür, dass alle Lieferungen sorgfältig geplant und durchgeführt werden können. Maut, Truckerattribute sowie Fahrzeugstatus und Auftragsübergabe direkt in den LKW sind natürlich dabei! Auch das Thema Wartezeiten ist allgegenwärtig und wird mit dem ergänzenden Logistik-App komfortabel gelöst.

Nach der Verladung unterschreibt der LKW-Fahrer auf dem Unterschriften-Pad an der Waage. Möglich sind auch Tablets und Smartphones. Der Lieferschein wandert digital an das Lieferscheinportal. Der LKW fährt ohne Papierlieferschein zur Baustelle. Die Lieferscheine stehen in der eigenen Verwaltung und beim Kunden sofort digital zur weiteren Bearbeitung zur Verfügung.

Automatisierte Verladung im Rohstoffwerk ist keine Seltenheit mehr. Was nicht nur die Antwort auf fehlende Mitarbeiter ist, wirkt sich dazu äußerst ef­fizient und wirtschaftlich aus: Jeder Fahrer hat eine eigene Chipkarte, mit der er sich aus dem Fahrzeug heraus an einem Scanner identifizieren und anmel­den kann. Meist ist der Auftrag bereits hinterlegt. Über ein einfaches Menü auf einem Touchscreen kann er selbständig die Art und Menge seiner Beladung festlegen. Die Verladung selbst erfolgt ebenfalls über den Verladecounter, der Papierlieferschein ist dabei nur noch optional.

Die WDV-Cloud: clevere Mitarbeiter, flexible Unternehmen und dem Mitbewerb einen großen Schritt voraus!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.