Mobile Kassen, Klimawandel und Gastronomie

Rechnung Splitten auf dem mobilen Kassensystem (PresseBox) ( Boppard, )
Sicher gibt es Verlierer und Gewinner des fortschreitenden Klimawandels. Die Gastronomie, vor allem in den nördlichen Breitengraden, kann sich durchaus zu den Gewinnern zählen. Zumindest wenn die Möglichkeit für eine Freischankfläche besteht. Längere und wärmere Sommer locken immer mehr Gäste in den Biergarten oder in ein Straßenrestaurant.

Umso wichtiger ist es für den Gastwirt, sich für den Saisonstart zu rüsten. Dazu gehören als erstes die Konzession für die Freischankflächen einzuholen oder die Konzession zu verlängert und sich mit lärmempfindlichen Nachbarn zu arrangieren.Genau so wichtig ist das Ambiente. Hierzu gehören nicht nur Tisch, Stühle, Blumenkästen, Rankgitter, etc. sondern auch technische Einrichtungen wie: Windschutzsysteme, Schirme, Markisen, Wärmestrahler oder Terrassenheizung.Am häufigsten vernachlässigt wird das richtige Kassensystem. Anstatt den Mitarbeiterstamm für den reibungslosen Service an Spitzentagen zu erhöhen, ist der Einsatz eines Funkterminals wesentlich effizienter. Der Einsatz einer Funkkasse ermöglicht es dem Service öfter und länger in der Nähe der Gäste zu bleiben, da unnötige Wege zur Kellnerkasse wegfallen. Die Vorteile werden umso größer, je weiter der Weg zur Kasse ist. Für viele Kassensysteme werden als Ergänzung, sogenannte Mobilkassen oder Funkkassen mit unterschiedlichen technischen Möglichkeiten angeboten. Das reicht vom Urvater aller Mobilkassen bis zu innovativen Lösungen auf Basis eines modernen und kompakten Pocket PCs, auch PDA genannt. Letztere arbeiten mit dem modernen W-LAN Standard der sich in der Computerwelt etabliert hat.Pocket PCs können durch den Einsatz mehrerer preiswerter Access Points (Antennen), insgesamt, mit geringen Kosten, eine größere Fläche abdecken. Ein weiterer Vorteil ist der niedrige Kaufpreis. Pocket PCs sind industrielle Massenprodukte und werden in großen Stückzahlen preiswert produziert. Im Gegensatz zu den Firmeneigenen Spezialanfertigungen einiger großer Kassenhersteller. Diese, speziell für den Einsatz in der Gastronomie hergestellten Geräte, sind sicher robuster als handelsübliche Pocket PCs. Aber gegen unsachgemäße Behandlung sind auch diese Geräte nicht gefeit. Für die einmaligen Reparaturkosten eines solchen Gerätes kann man ohne weiteres drei neue Pocket PCs anschaffen. Auch für die Pocket PCs gibt es inzwischen Schutzhüllen zur Fallfestigkeit aus 1,2 m.

Nicht nur das Klima wandelt sich, auch der Markt der Gastronomiekassen Anbieter befindet sich im Umbruch.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.