Portwell stellt ersten Full-Size PICMG 1.3 Single-Board-Computer mit den neusten INTEL® CORE™/PENTIUM®/CELERON® und XEON® E Prozessoren der 8. und 9.

ROBO-8114VG2AR mit Intel® C246/Q370 Chipset bietet höhere CPU- und Grafikleistung und flexible Möglichkeiten zur I/O-Erweiterung

ROBO-8114VG2AR
(PresseBox) ( Dreieich, )
Portwell (www.portwell.eu), ein weltweit führender Innovator für Industrie-PC- (IPC) und Embedded-Computing-Lösungen und assoziiertes Mitglied der InteI® Internet of Things Solutions (IoT) Alliance, hat sein neues ROBO-8114VG2AR vorgestellt. Laut Brian Lai, Produktmanager bei Portwell, richtet sich der ROBO-8114VG2AR an Kunden, die nach einem Embedded-Desktop-System mit hoher Rechenleistung und flexiblen Erweiterungsmöglichkeiten suchen. Lai empfiehlt den neuen ROBO-8114VG2AR als ideale Wahl für Anwendungen mit Lastverteilung oder hohem Leistungsbedarf in industriellen Automatisierungs- und Steuersystemen, Bildgebungssystemen in der Medizintechnik, automatisierten Testeinrichtungen, digitalen Beschilderungen, Sicherheitsüberwachung, Broadcast-Systemen sowie Transport und Lagerung.

Energieeffizienz, optimierte Stromaufnahme und Leistung

Der ROBO-8114VG2AR ist Portwells PICMG 1.3 Full-Size Single-Host-Board (SHB) Computer mit den neusten Intel® Prozessoren der Xeon® E-Familie mit 3,6 GHz (35 - 95 W) (Coffee Lake Refresh Platform) mit LGA 1151 Socket und Intel® C246 Chipsatz oder Intel® Core i3/i5/i7 /Pentium/Celeron der 8./9. Generation mit Q370 Chipsatz. Das neue SHB unterstützt Intel Turbo Boost, Hyper-Threading, Virtualisierung, Thermal Monitoring, Trusted Execution (TXT) und Speed Step® Technologie (je nach Prozessor-SKU); bietet bis zu 128 GB Dual-Channel-ECC/non-ECC DDR4 2133 SO-DIMM in vier Sockeln; flexibles PCI Express Gen 3 (bis 8,0 GT/s) von der CPU — 1x PCIe x16 oder 2x PCIe x8 oder 1x PCIe x8 und 2x PCIe x4 mit Einstellung per Steckbrücke — aus dem Chipsatz — 1x PCIe x4 oder 4x PCIe x1 durch unterschiedliches BIOS und PCI-Erweiterung — 4x PCI Geräte mit 32-bit, 33 MHz; 2x USB 3.2 Gen 2, 8x USB 3.2 Gen 1, 4x USB 2.0, 5x SATA 3.0 (zwei Ports über Backplane), 1x M.2 Typ M 2280 für SSD und Software-RAID 0,1, 5,10; 2x Gigabit Ethernet LAN, 2x RS-232, 2x RS-232/422/485 im BIOS auswählbar; Intel Gen 9 Grafik-Engine mit hoher 3D-Multimedia-Leistung und Unterstützung von DirectX 12, OpenCL 2.0 und Open GL 4.5; unterstützt mehrere unabhängige Displays, z.B. HDMI (4K-Auflösung), DVI-D (bis 1920 x 1200) und VGA (bis 1920 x 1200), über einen DVI-I nach DVI-D und VGA Splitter kann der Anwender gleichzeitig DVI-D- und VGA-Monitore anschließen (sowohl im Clone- als auch im Extended-Modus); ATX-Anschluss zur Spannungsversorgung; unterstützt Onboard TPM2.0 zur Sicherheit der Anwendungen.

Der neuste SBC für neue Anwendungen oder Legacy-Architekturen

„Kurz gesagt, bietet der neue ROBO-8114VG2AR hohe Energieeffizienz und eine optimierte Verteilung der Rechenleistung, beschleunigte Grafikverarbeitung und niedrigen Energieverbrauch für neue Anwendungen oder Upgrades von Legacy-Anwendungen auf einem alten SHB“, erklärte Lai hierzu. „Darüber hinaus“, fuhr er fort, „ermöglicht es eine hohe Flexibilität für Erweiterungen mit Backplanes, unterstützt die Steuerung einer Anzahl von Peripheriegeräten sowie drahtlose Konnektivität für abgesetzte Anwendungen. Und nicht nur das“, fügte Lai hinzu, „unsere Kunden erhalten die beruhigende Gewissheit des über 10jährigen Supports für dieses Produkt.“ 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.