University of Leicester gründet neues, weltweit größtes Vibrometrie-Kompetenzzentrum

OM_RoboVib_Lotus_2010_01.jpg (PresseBox) ( Waldbronn, )
Im Rahmen eines mit 5,6 Mio. britischen Pfund dotierten Projekts zur Förderung neuester Entwicklungs- und Fertigungstechnologien in der Automotive-, Luft- und Raumfahrtindustrie wird die University of Leicester zusammen mit ihrem Industriepartner Polytec UK etwa 1 Mio. Pfund in ein neues Kompetenzzentrum investieren. Das ASDEC (Advanced Structural Dynamics Evaluation Centre) ist der erste kommerzielle britische Dienstleister für 3D-Scanning-Schwingungsmessungen und Modalanalysen und wird europaweit entsprechende Modellierungen und Zertifizierungen anbieten.

Mit einem robotergesteuerten Lasermessystem werden in der neuen Einrichtung die dynamischen Eigenschaften von Automotive- und Luftfahrtkomponenten untersucht. Weit vor Produktionsbeginn kann bereits das Design schwingender Maschinenbauteile optimiert werden, was zu Zeit- und Kosteneinsparungen in der Fertigung führt. Mit dem neuen Zentrum steht somit eine hochspezialisierte Ressource für die Entwicklung neuer Produkte und Prozesse zur Verfügung, die zuverlässige, schnelle und kosteneffektive Modelle zur Vorhersage der optimalen Konstruktion erzeugt. Dies gilt für ein breites Spektrum technischer Komponenten von winzigen Nano-Aktoren bis zu großen Verkleidungselementen für Flugzeuge, ebenso für Fragestellungen wie die Geräuschentwicklung in einem Auto, die Zuverlässigkeit eines Flugzeugfahrwerks oder die mechanische Stabilität einer innovativen Satellitenkonstruktion.

Die akademische Leitung des Projekts hat Sarah Hainsworth, Professorin für Werkstoffkunde an der University of Leicester. „Der Aufbau des weltweit größten Kompetenzzentrums für Vibrometrie wird sich positiv auf die Technologieunternehmen in der Region auswirken, die mit Hilfe von Graduiertenprogrammen sowie intensivem Wissens- und Technologietransfer neues Expertenwissen entwickeln können“, meint sie.

Dazu Adrian Harrison, der Geschäftsführer von Polytec UK: „Dieses Projekt bietet eine ganz besondere Chance zur Nutzung der weltweit führenden Technologie zur Schwingungsmessung sowohl für die Universität, das Umfeld als auch für die gesamte Automotive- und Maschinenbauindustrie. Polytec UK und ihre Dachgesellschaft Polytec GmbH sind sehr stolz darauf, dieses Vorhaben mitzutragen und mitzugestalten.“

Mehr Informationen: http://www2.le.ac.uk/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.