Polytec bietet neue UV-Sterilisierung für die Lebensmittelproduktion

Xenon-2000 (PresseBox) ( Waldbronn, )
Schnelle Entkeimung in laufenden Lebensmittel-Förderanlagen: Das neue Z-2000 System des amerikanischen Herstellers Xenon sendet kurze Pulse energiereichen UV-Lichts aus, die Mikroorganismen unmittelbar zerstören. Der Einsatz der Lichtquelle erfolgt kontinuierlich während der laufenden Produktion. Für die verarbeiteten Lebensmittel ist das Verfahren absolut unschädlich und für das Produktionspersonal sicher.

Das Edelstahl-System besteht aus lebensmittelgeeignetem Controller und Lampengehäuse. Es entspricht IP67- und NEMA 4X-Standards und eignet sich damit auch für nasse Umgebungen.

Die Anlage arbeitet kontakt-, rückstandslos und ohne Wärmeeintrag. Die Blitzlampen sind quecksilberfrei und für Servicearbeiten ohne Werkzeug zugänglich. Das System ist skalierbar und lässt sich einfach an Bandgeschwindigkeiten und -breiten anpassen. Die Montage an bestehende Förderanlagen ist ohne Prozessbeeinträchtigung möglich.

Im Gegensatz zum Xenon UV-System erfordern herkömmliche Verfahren zur Entkeimung wie Waschen, Dampfreinigen oder die chemische Reinigung tägliche Standzeiten der Anlage und verursachen damit zusätzliche Kosten.

Polytec bietet europaweit Machbarkeitsstudien, Demos vor Ort, Vertrieb, Schulung und Service für alle Xenon-Systeme.


 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.