Objektive für hochauflösende Kameras

dreamstime_m_12658253.jpg (PresseBox) ( Waldbronn, )
Die Entwicklung immer großflächigerer CCD-Sensoren und längerer Zeilensensoren führt zu immer höheren Auflösungen bei Digitalkameras und die industrielle Bildverarbeitung stellt hier keine Ausnahme dar. Diese Entwicklung zeigt aber gleichzeitig die Grenzen der Leistungsfähigkeit von klassischen Ein-Zoll C-Mount-Objektiven auf. Mit ihren Diagonalen von 15,2 Millimetern waren diese Objektive bisher für Anwendungen mit älteren Kameras völlig ausreichend. Den neuen hochauflösenden Bildsensoren reichen sie aber nicht mehr aus. Für Aufnahmen ohne Randabschattung, und um die kameraseitig mögliche hohe Auflösung zu nutzen, werden leistungsfähigere Objektive benötigt.

Der Bildverarbeitungs-Experte Polytec trägt den wachsenden Auflösungen moderner digitaler Kameras jetzt Rechnung und erweitert sein Angebot um Objektive für Kameras mit größeren Sensoren. Neben Standard-Objektivserien von Fujinon, Pentax, Qioptiq und Schneider Kreuznach, umfasst das erweiterte Programm nun auch die Hersteller Kowa, Tamron und Zeiss. Die neuen Objektivserien umfassen Pentax 5-Megapixel-Objektive, die Kowa-Serien JC für 10 Megapixel, XC für 4/3 Zoll-Sensoren mit 23 Millimetern Bildkreis sowie die LM-Serie für 4k-Zeilenkameras mit F-Mount und M48-Anschluss. Tamron-Objektive für 1/1.8 Zoll-Sensoren und Zeiss F-Mount-Objektive für Vollformat-Sensoren runden das Portfolio ab.

Weitere Informationen zu Polytec-Objektiven finden Sie unter www.polytec.de/objektive
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.