Neues System zur mobilen Überprüfung von Glasfasernetzen

Neues System zur mobilen Überprüfung von Glasfasernetzen
(PresseBox) ( Waldbronn, )
Das neue, tragbare optische Rückstrahl-Reflektometer OBR 4200 des Herstellers Luna Technologies ist jetzt exklusiv für Deutschland, Österreich, die Schweiz und die Niederlande bei der Polytec GmbH in Waldbronn erhältlich.

Mit weniger als 3 Millimetern ist es das am höchsten auflösende mobile Gerät, das derzeit auf dem Markt verfügbar ist.

Einfügeverluste und Rückflussdämpfung bei Faserkabeln, Steckverbindern, Komponenten und Spleißen können einfach sichtbar gemacht werden. Außerdem ist eine hochauflösende und zeitsparende Vor-Ort-Überprüfung von Glasfasernetzen bis 500 Meter Länge möglich. Auch für Netzwerke mit großer "Packungsdichte" ist das OBR 4200 dank seiner hohen Auflösung sehr gut geeignet. Solche Netzwerke finden sich beispielsweise in Schiffen, Flugzeugen, Fahrzeugen und Rechenzentren.

Der Messbereich beginnt direkt am Gerätestecker; eine Totzone, in der Fehler nicht erkannt werden können, ist somit nicht vorhanden. Außerdem zeichnet sich das System durch eine Empfindlichkeit von -120 Dezibel sowie eine benutzerfreundliche Softwareoberfläche aus. Der mobile Einsatz ist durch ein robustes und leistungsstarkes Panasonic "Toughbook" - einem für raue Umgebungsbedingungen entwickelten Notebook - möglich.

Weitere Informationen über die OBR-Systeme finden Sie im Internet unter www.polytec.de/obr.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.