Neue kompakte Spotbeleuchtung mit bis zu 1200 Lumen

XS40_Spot_web.jpg (PresseBox) ( Waldbronn, )
Der Bildverarbeitungsexperte Polytec aus Waldbronn stellt mit der XS40 eine neue LED-Spotbeleuchtung mit einem Lichtstrom von bis zu 1200 Lumen vor.

Die extrem helle Beleuchtung kann sowohl im Dauerbetrieb bei 500 Lumen als auch im Stroboskopmodus mit bis zu 1200 Lumen betrieben werden. Eine weitere herausragende Eigenschaft ist die kompakte Bauweise. Trotz integriertem Controller liegen die Maße bei nur 70 x 45 x 30 Millimetern (ohne Anschlussstecker) bei einem Gewicht von 110 Gramm. Damit eröffnen sich viele Möglichkeiten der Positionierung, einschließlich der Befestigung an Roboterauslegern. Dank dem integrierten Controller muss der Spot lediglich noch an die Versorgungsspannung von 12 bis 24 Volt angeschlossen werden. Der Controller passt die Helligkeit automatisch den Betriebsmodi Dauerlicht oder Stroboskop an. Die Steuerung der Helligkeit ist wahlweise über ein Potentiometer oder die Steuerspannung möglich. Verschiedene Lichtaustrittswinkel erlauben Ausleuchtungsvarianten, die vom fokussierten Spot bis zur Flächenausleuchtung reichen.

Mit dem XS40-Spot erweitert Polytec die bestehende ECON-Serie aus Linienlichtern um einen weiteren Leuchtkopf. LED-Beleuchtungen von Polytec sind in unterschiedlichsten Bauformen und auszuleuchtenden Flächen von wenigen Quadratzentimetern bis zu mehreren Quadratmetern erhältlich.

Informationen zur ECON-Beleuchtungsserie unter www.polytec.de/econ
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.