Innovationsmotor Polytec

OM_MSA-100-3D__Artwork_2013_01.jpg (PresseBox) ( Waldbronn, )
Eine Expertenjury des AMA Fachverbandes für Messtechnik und Sensorik hat das Polytec MSA-100-3D für den AMA Innovationspreis 2013 nominiert.

Das Polytec MSA-100-3D ermöglicht die optische Messung von dreidimensionalen Schwingungsparametern mikroskopischer Objekte in Echtzeit. Im Gegensatz zu anderen Ansätzen mit drei Vibrometern, welche die schwingende Oberfläche aus verschiedenen Richtungen vermessen, besteht das MSA-100-3D aus einem einzelnen, integrierten Messkopf. Dieser analysiert den vom Messobjekt in drei Raumrichtungen gestreuten einzelnen Laserstrahl und bestimmt daraus die dreidimensionale Objektbewegung. Somit werden bisherige Störeffekte vermieden und die örtliche Auflösung um etwa einen Faktor 10 auf unter 4 μm verbessert.

Das MSA-100-3D ist ein Entwicklungswerkzeug für Mikrosysteme mit beweglichen Komponenten wie z.B. Mikro-Elektro-Mechanische-Systeme (MEMS) oder auch Schreib-Lese-Kopf-Tragarme von Festplatten. Weitere mögliche Anwendungsgebiete sind die Qualitätskontrolle und Fertigungsüberwachung von Mikrosystemen. Das MSA-100-3D misst erstmals Bewegungen in Richtung der Bauteilebene (IP, In-plane), mit der gleichen, extrem hohen Genauigkeit, wie bei Bewegungen, die senkrecht zum Bauteil sind (OOP, Out-of-plane).

Der AMA Innovationspreis ist die renommierteste Auszeichnung für bahnbrechende Entwicklungen im Bereich Messtechnik und Sensorik in Deutschland. Er wird am 14. Mai auf der Fachmesse SENSOR + TEST verliehen. Neben Polytec sind vier weitere Beiträge für die Auszeichnung nominiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.